Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Eurocopter EC-635

Eurocopter EC-635

Swiss Air Force

von Rolf Ehrat (1:72 Revell)

Eurocopter EC-635

Zum Vorbild

Seit 2008 fliegen in der Swiss Air Force die Eurocopter EC635. Sie dienen als leichte Transport- und Schulungshelikopter und ersetzten die ausgemusterten Alouette III. Es wurden 20 Stück gekauft (T-351 bis T-370) wovon zwei in VIP-Ausführung (T-351 + T-352) ausgeliefert wurden.

Eurocopter EC-635

Beim Bausatz des Modells handelt es sich um den Eurocopter EC635 Military von Revell im Massstab 1:72. Zu Beginn glaubte ich, dass der Bau relativ einfach zu bewältigen sei. Die Teile passten schön und ohne grössere Nacharbeiten aufeinander.

Eurocopter EC-635

Aber beim Einbau der Frontpartie wollte das Klarsichtteil dann überhaupt nicht passen. Im Dachbereich waren Spalte von 3-4 mm und über dem Armaturenbrett klaffte auch eine Lücke. Mit Spachtelmasse, Plastiksheet, viel Zeit und ganz viel Nerven habe ich dann versucht, diesen Fehler zu beseitigen. Dann entdeckte ich im Dachbereich noch einige Sinkstellen, die ebenfalls noch ausgebessert werden mussten.

Eurocopter EC-635

Danach hatte ich erst einmal genug von diesem Modell, denn durch die Schleiferei rund um die Frontscheibe gelangte leider viel Staub in den Innenraum, den ich nicht mehr ganz entfernen konnte. Frustriert legte ich dann den unfertigen Helikopter beiseite.

Eurocopter EC-635

Nach ca. drei Jahren im Dornröschenschlaf habe ich nun endlich diesen Bausatz auch fertiggestellt. Die weiteren noch vorzunehmenden Bauschritte stellten kein großes Hindernis mehr dar. Lackiert habe ich das Modell mit Revell Aqua Color.

Eurocopter EC-635

Die Decals aus dem Bausatz waren sehr gut zu verarbeiten. Leider hat sich die "60" an der Spitze beim Ablösen vom Trägerpapier so zusammengefaltet, dass ich mich mit einer Ersatzlösung aus meinem Decal-Fundus bedienen musste.

Eurocopter EC-635

Rolf Ehrat

Publiziert am 10. Juli 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Eurocopter EC-635

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog