Du bist hier: Home > Galerie > Motorräder > Moto Guzzi V10 Centauro

Moto Guzzi V10 Centauro

von Thomas Strutz (1:12 Tamiya)

Moto Guzzi V10 Centauro

Mit der Gründung 1921 ist die Firma Moto Guzzi der am längsten bestehende Motorradhersteller in Italien. Bei der Mailänder Kraftfahrzeug-Ausstellung 1995 stellte sie ihre letzte Errungenschaft vor, die V10 Centauro. Nach einer Kreatur aus der griechischen Sagenwelt benannt, bietet die V10 Centauro eine Ausgewogenheit von Innovation und Tradition. Der wuchtige, luftgekühlte 90 Grad V-Twin Motor mit 992 ccm und 4 Ventilen pro Zylinder wird von einem außerordentlichen steifen Einrohrrahmen aus Chrom-Molybdänstahl gehalten. Er ist mit einer elektronischen Benzineinspritzung von Weber Marelli ausgestattet und leistet bei 8200 U/min 94 PS. Die Vorderradaufhängung verwendet eine umgekehrte Gabel, die hintere Schwingarmaufhängung wird von einer Einzeldämpfereinheit gedämpft. Das Bremsen wird vorne von Doppelscheiben mit großem Durchmesser, hinten einer Einfachscheibe, in Verbindung mit Brembo–Bremszylindern, bewerkstelligt. 17–Zoll Dreispeichenräder aus Leichtmetalllegierung vorne und hinten sorgen für neutrales Handling und Fahrsicherheit sowohl auf kurvigen Straßen als auch auf der Autobahn. Durch ihre einzigartige Auslegung mit quer eingebautem Motor stehen die Zylinderköpfe unmittelbar unter dem Tank vor, wodurch das charakteristische Aussehen entsteht. Der Kraftstofftank mit dem Sitz und die Verkleidung sind geschmackvoll durchgebildet und zu einem durchgehenden Teil vereint, wodurch sich ein perfekter Gesamteindruck ergibt. Der Centaur in der griechischen Sage war halb Mensch halb Pferd; Moto Guzzis V10 Centauro geht in diese Richtung, indem sie ihrem Fahrer ein Gefühl der Harmonie zwischen Mensch und Maschine vermittelt.

Der erste Bauabschnitt ist der Motor. Jede Schraube wurde von mir zur Kenntlichmachung golden angemalt.
Der erste Bauabschnitt ist der Motor. Jede Schraube wurde von mir zur Kenntlichmachung golden angemalt.

Als nächstes war der Rahmen dran, auch an ihm wurden die Schrauben und Nieten bemalt.
Als nächstes war der Rahmen dran, auch an ihm wurden die Schrauben und Nieten bemalt.

Bauplan Abschnitt 5 bis 7
Bauplan Abschnitt 5 bis 7

Moto Guzzi V10 Centauro

Moto Guzzi V10 Centauro

Der Tank und die Seitenverkleidung nach dem Spachteln und Lackieren. Farbe: Rot Perleffekt.
Der Tank und die Seitenverkleidung nach dem Spachteln und Lackieren. Farbe: Rot Perleffekt.

Die Trennlinie zwischen Rot und Weiß ist mit feinem Pinsel und Citadel Color gezogen.
Die Trennlinie zwischen Rot und Weiß ist mit feinem Pinsel und Citadel Color gezogen.

An der Batterie wurden zusätzlich Kabel angebracht.
An der Batterie wurden zusätzlich Kabel angebracht.

Weitere Bilder

Moto Guzzi V10 CentauroMoto Guzzi V10 CentauroMoto Guzzi V10 CentauroMoto Guzzi V10 Centauro

Moto Guzzi V10 Centauro

 

Thomas Strutz

Publiziert am 19. April 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Motorräder > Moto Guzzi V10 Centauro

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog