Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Benz Motorwagen

Benz Motorwagen

von Frank Barkhofen (1:24 ICM)

Benz Motorwagen

Vor nicht allzu langer Zeit erschien das erste motorisierte Fahrzeug im Maßstab 1:24 von ICM auf dem Markt, der Benz Motorwagen 1886. Vom Original hat sicher jeder schon mal gehört, interessante Informationen bietet Wikipedia.

Benz Motorwagen

Kein ganz günstiger Bausatz, doch zeigten die ersten Berichte einen interessanten Schachtelinhalt, unter anderem mit der großen kupferfarbenen Ätzteilplatine. Neben dem Handbuch ist sogar die Patentschrift als Kunstdruck auf stärkerem Papier enthalten. Von ICM habe ich bereits drei ihrer Ford Modell-T im gleichen Maßstab gebaut, was wirklich Spaß gemacht hat. So konnte ich nicht anders, als diese Neuheit zu erwerben, nachdem ich sie im Angebot eines Händlers während der Ausstellung in Fürstenfeldbruck entdeckt habe.

Benz Motorwagen

Es gibt Bausätze, die strahlen eine so große Faszination aus, die kann man nicht einfach so ins Lager legen. Dieser gehört dazu. Dazu kam, daß meine Sopwith Schneider pünktlich zur Ausstellung fertig geworden war und ich noch kein neues Projekt gestartet hatte. Also auf die Werkbank damit!

Benz Motorwagen

Benz Motorwagen

Überrascht war ich über die Filigranität der Teile am einzigen Spritzgußrahmen, aber so wird das Original sehr gut wiedergegeben. Leider hatte mein Exemplar einen starken Formversatz, vielleicht nicht mehr als üblich, aber durch die feinen Teile stört es eben mehr. Das war aber wohl ein Exemplarproblem, inzwischen habe ich andere Spritzlinge gesehen, die das nicht hatten. Weitere Spritzgußteile sind die Radkränze, die Speichen sind als Ätzteile gefertigt. Trotz einer beiligenden, beidseitig zu verwendenden Helling ist der Bau der Räder etwas tricky, da am Ende alles unter Spannung steht.

Benz Motorwagen

Mein Bau ist nahezu out-of-the-box, erstaunlicherweise geht das. Ich habe im Gegensatz zu meinem üblichen Vorgehen keine Teile durch Messing oder Holz ersetzt. Dafür ist das Holz eine Simulation mit Acryl- und Ölfarben, die Metallteile wurden mit passenden Alclads lackiert und weitere Farben sind von Gunze. Nur eine gut sichtbare Leitung habe ich ergänzt und den Riemen gescratcht.

Benz MotorwagenBenz MotorwagenBenz MotorwagenBenz MotorwagenBenz MotorwagenBenz Motorwagen

Benz Motorwagen

 

Dazu muß man erwähnen, dass der Bausatz hier eine Option für den Bau bietet: Es gibt zwei Riemenräder mit Vertiefungen, in die zwei gespritzte Riementeile geklebt werden sollen. Alternativ dazu gibt es zwei komplett runde Riemenscheiben, allerdings muß man dann selbst auf die Suche nach Riemenmaterial gehen. Ich habe einiges versucht, aber da die Wellen der Riemenscheiben sehr dünn sind, können sie kaum Kräfte aufnehmen und verbiegen sich leicht. Am Ende habe ich den Riemen aus plattgerolltem Bleidraht gefertigt, der ist extrem weich.

Benz Motorwagen

Die Anleitung gibt auf einer Farbseite eine Lackierung in Schwarz vor, so wie ein Original im Deutschen Museum steht. Da ich es bei meinen Modellen eher bunt mag, hat mir diese Variante weniger gefallen. Zum Glück hatte ich einen wunderbaren Walkaround mit tollen Farbfotos eines Exemplares eines anderen Museums gefunden und mich bei der Farbgebung daran orientiert, auch wenn es ein Nachbau ist. Dieses sehr dunkle Grün (Gunze Schwarzgrün) mit rotem Motor steht dem Gefährt ausgezeichnet und auch der Motorwagen im Daimler-Benz-Museum Stuttgart trägt eine ähnliche Lackierung. Von diesem Exemplar habe ich auch eigene Fotos, aber man kommt für viele Details nicht weit genug heran.

Benz Motorwagen

Benz Motorwagen

Fazit

Der Bau ging mit großem Spaß zügig voran und das Resultat gefällt mir. ICM legt gerade in cleverer Weise noch einmal nach und bringt eine weitere Variante des Kits für die Freunde von Dioramen auf den Markt, das neben dem Motorwagen die Figuren von Bertha Benz und ihren Söhnen enthält.

Benz Motorwagen

Frank Barkhofen

Publiziert am 07. Juli 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Benz Motorwagen

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog