Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Transall C-160P

Transall C-160P

F-BUFP, Air France - Aéropostale

von Marco Coldewey (1:144 F-RSIN)

Transall C-160P

Infos zum Original:

Eines der weniger bekannten Einsatzgebiete deckte die C-160 zwischen 1973 und 1980 ab. Um die alternde Flotte von Douglas DC-3/4 und Fokker F27 zu ersetzen wurden vier Transall der Französischen Luftwaffe zur Version P (Poste) umgerüstet und auf der Strecke Paris - Bastia (Korsika) eingesetzt. Im Auftrag des Centre d'Exploitation Postal Métropolitain wurden je zwei Flugzeuge an den Endpunkten stationiert. Jede Nacht wurden rund 2 Millionen Briefe, bei einer Pünktlichkeit von fast 98%, transportiert. Anfänglich noch im Air France "Sharktail" lackiert, wurden diese, zum Ende ihrer Dienstzeit noch mit der "Barcode" Bemalung versehen, welche bei Air France ab 1974 zum Einsatz kam.

Transall C-160P

Infos zum Bau:

Dieser Resinbausatz lag bei mir fast fünf Jahre im Lager bis ich, Ende letzten Jahres, diesen Bausatz aus einer Laune heraus anfing. Es ist im Übrigen der einzige Bausatz der Transall im Maßstab 1:144. Der Kit ist mit zehn Resin-, zwei Weißmetall- und zwei Plastikteilen recht übersichtlich, man sollte jedoch Erfahrungen mit Resin haben. Das größte Ärgernis hierbei ist der recht große Anguss (an der kompletten Hinterkante der Tragflächen) welcher nur sehr schwer zu entfernen ist, zudem erschweren abgebrochene Ecken und Blasen im Resin den Bau.

Am Ende habe ich wieder die üblichen Dinge hinzugefügt, diverse Antennen, Pitots (welche über dem Cockpit liegen, Scheibenwischer, Verspannung und Static Discharger).

Transall C-160P

Weitere Bilder

Transall C-160PTransall C-160PTransall C-160PTransall C-160PTransall C-160PTransall C-160P

Transall C-160P

 

Marco Coldewey,
modellbau.mc84.de

Publiziert am 24. Januar 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Transall C-160P

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog