Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Airspeed AS.6 Envoy

Airspeed AS.6 Envoy

von Rico Christmann (1:72 RS Models)

Airspeed AS.6 Envoy

Original

Der Erstflug des Kleinverkehrsflugzeuges Envoy erfolgte 1934. Die Maschine verfügte, als eines der ersten britischen Flugzeuge, über ein einziehbares Fahrwerk. Insgesamt wurden bei Airspeed 50 Stück gebaut. Zehn weitere Exemplare entstanden bei Mitsubishi (Japan) in Lizenz. Trotz der relativ geringen Stückzahl fand der Typ weite Verbreitung. Außer bei britischen und japanischen Regionalfluggesellschaften flog die Envoy bei der tschechischen CSA, bei der South African Airways, bei der LAPE in Spanien sowie bei Ansett in Australien. Im Krieg gelangten einige Beutemaschinen nach Deutschland.

Airspeed AS.6 Envoy

Modell

Der Bausatz beinhaltet Spritzguss- und Resinteile. Eine kleine Platine mit Äzteilen ergänzt den Kit. Es gibt mehrere Alternativteile für verschiedene Motoren. Trotz der einfachen Form der Envoy ist das Modell recht schwierig zu bauen. Das liegt vor allem an dem ungewöhnlichen Zuschnitt der Teile. Die Seitenwände der Passagierkabine bilden zwei Streifen aus durchsichtiger Plaste. Beim Bemalen sind die Fenster frei zu lassen. Zum Schluss wird das Dach aufgesetzt. Dieser Aufbau verursacht jede Menge Klebenähte, die zu verspachteln sind. Sehr schön ist der Decalbogen mit vier Optionen.

Airspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 Envoy
Airspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 EnvoyAirspeed AS.6 Envoy

Airspeed AS.6 Envoy

 

Rico Christmann

Publiziert am 14. Februar 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Airspeed AS.6 Envoy

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog