Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Etrich Taube

Etrich Taube

von Michael Leuchtenberger (1:48 Flashback)

Etrich Taube

Das Original:

Nach der Concorde nun ein häftiger Zeitsprung in das Jahr 1913. Vorbild des Flashback-Modells - ist die Taube "D 2". Der Berliner Pilot Alfred Friedrich startete mit ihr am 3.9.1913, zusammen mit Dr. Hermann Elias als Navigator, zu einem Fünfländerflug. Nach vier Zwischenlandungen, die der Orientierung dienten, wurde Paris erreicht. Am 13.9.1913 flog Friedrich nach London, wobei er diesmal von Igo Etrich begleitet wurde. Er war damit der erste Flieger, der den Ärmelkanal in der Luft mit einem Passagier überquerte. Am 20.9.1913 endete die Rundreise dann wieder in Berlin.

Etrich Taube

Das Modell:

Der Bausatz beinhaltet neben ca. 40 mittelgrauen Kunststoffteile mit guter Oberflächendetaillierung einen Daimler-Benz-Reihenmotor aus Resin, eine kleine Fotoätzplatine, hochwertige Naßschiebebilder für die Schriftzüge und natürlich die Bauanleitung.

Etrich Taube

Der Bau bereitete keine Probleme. Richtig Arbeit machte aber dann die umfangreiche Verspannung, deren Anbringung aus der Bauanleitung leider nicht immer eindeutig ersehen werden kann. Hat man diese Hürde einmal genommen, bietet die Taube eine interessante Variante des Themas Luftfahrt.

Etrich Taube

Etrich Taube

Michael Leuchtenberger,
www.michas-bastelstube.de

Publiziert am 09. Mai 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Etrich Taube

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog