Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Airbus A321

Airbus A321

OE-LBB, 1000 Jahre Österreich oder Famous Faces

von Bernhard Schrock (1:144 Revell)

Airbus A321

Viel zu selten finden Bausätze ihren Weg in die Händlerregale, die einen herausragenden Abziehbilderbogen enthalten. Der Bausatz des A321 von Revell mit den Sondermarkierungen der Austrian Airlines gehört zweifelsfrei dazu.Aus Anlaß des 1000-jährigen Bestehens von Österreich wurde die A321 mit der Kennung OE-LBB mit einem wirklich spektakulären "Anstrich" versehen. Folgende Persönlichkeiten wurden auf dem Rumpf der Maschine verewigt: Franz Grillparzer, Karl Schanz, Toni Sailer, Billy Wilder, Friedensreich Hunderwasser, Romy Schneider, Thomas Muster, Herbert von Karajan, Annemarie Moser-Pröll, Konrad Lorenz, Andi Goldberger, Oskar Werner, Egon Schiele, Siegmund Freud, Johann Strauß, Berta von Suttner, Joseph Haydn, Kaiserin Maria Theresia, Franz Schubert, Kaiserin Elisabeth (Sissy), Kaiser Franz Josef I, Rudolph IV, Walther von der Vogelweide und Wolfgang Amadeus Mozart.

Airbus A321

Sehr lobenswert ist es, wenn bei den Airlinern dieses Maßstabs die Fenster durchbrochen dargestellt werden. Es ist allerdings erforderlich die Fenster zu verglasen und auch hier fiel mir etwas brauchbares ein. In der Tat sieht das "verglaste" Ergebnis im Vergleich mit Fenstern aus schwarzen Abziehbild-Symbolen wegen der Tiefe sehr viel realistischer aus. Die Beschreibung dieser Technik werde ich wohl in ferner Zukunft in Worte fassen. Im Fall dieser Markierungsvariante stellten jedoch die durchbrochenen Fenster ein Hindernis dar und mussten verschlossen werden. Bewusst habe ich an dieser Stelle den Ausdruck „verspachtelt“ umgangen, da der Spachtel tunlichst vermieden werden sollte. Mikrobaloons (alternativ gehts auch mit Backpulver) sowie extrem flüssiger Sekundenkleber stellten hierbei die bessere Wahl dar, da sie während des Trocknens nicht schrumpfen. Die Abziehbilder sind hervorragend, Revell hat jedoch nicht an Extra-Decals mit Fensterreihen gedacht, die gerade für dieses Schema erforderlich wären. Das Suchen und Freilegen zwecks Verglasung (z.B. Microclear) der ca. hundert Fenster unter den mühevoll aufgebrachten Abziehbildern, ähnelt in meinen Augen einer Strafe für jeden Modellbauer. Bei Ingo Modell oder Airlinerworld gibt es passende Elemente.

Airbus A321

Besonders in diesem Maßstab machen sich Kleinteile wie Pitotrohre, Antennen, Scheibenwischer und Positionslichter bezahlt. Auch bei dem A321 kann man auf die Ätzplatine von Skyline Decals für die Boeing 737-300 (Nr. SKY144-43B) zurückgreifen.

Airbus A321

Die Suchmaschine Namens www/Airliners.net besteht aus einer Datenbank mit mehreren Zehntausend Fotos. Suchkriterien wie Typ, Airline, Klasse (classic airliner oder cargo) und Schema (standard oder colorfull) können vorgewählt werden. Nach dem Eingeben von „A321“, „Austrian Airlines“, „classic“ und „colorfull“ findet die Suchmaschine so um die 3 Dutzend Fotos und um 12 betreffen dabei unser Flugzeug.

Airbus A321

Am Spritzling sind zwei Triebwerksvarianten enthalten, um die Markierung verschiedener Airlines Rechnung zu tragen. Um den Modellbauer nicht zu verwirren, werden der Version entsprechend seitens Revell die überflüssigen Triebwerke vom Spritzling entfernt. Im Falle der ersten Auslieferungsserie wurden leider die richtigen Triebwerke entfernt. Der Bauplan beinhaltet die falschen Triebwerke, der Bemalungsplan jedoch die richtigen (Konus der Schubdüse ragt aus dem Gehäuse heraus). Sollten Sie im Besitz eines frühen Bausatzes sein (so wie ich), hilft die Abteilung X. An dieser Stelle sei noch mal ein Dank an Revell für die schnelle und vor allem kostenlose Nachlieferung der richtigen Triebwerke samt neuem Bauplan ausgesprochen.

Airbus A321

Airbus A321

Airbus A321

Airbus A321

August 2001
August 2001

Bernhard Schrock

Publiziert am 03. Mai 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Airbus A321

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog