Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Antonow An-26

Antonow An-26

KrasAvia

von Marco Coldewey (1:144 Eastern Express)

Antonow An-26

Infos zum Original

KrasAvia besteht bereits, wenn auch unter anderem Namen, seit 1956. Der Name wurde von der Stadt Krasnojarsk, welche zum Föderationskreis Sibirien angehört, abgeleitet. Etwas außerhalb dieser Stadt befindet sich der Flughafen Jemeljanowo, von wo aus KrasAvia rund 35 Ziele im Inland bedient. Neben der An-24/-26 und -32 kommen dort auch Jakowlew Jak-42 und Let L-410 zum Einsatz.

Für die Ziele Wanawara, Baykit, Chatanga und Tura werden dort Hubschrauber vom Typ Mil Mi-8/17 eingesetzt, mit 25 Exemplare bilden sie das Rückgrat der Flotte.

Antonow An-26

Infos zum Bau

Eine An-26 hatte ich bis dato noch nicht gebaut, mittlerweile gibt es für diese Exoten ein durchaus beachtliches Angebot. Ich stieß auf den russischen Hersteller Ascensio, dieser hat vorwiegend die russische Luftfahrt im Programm, aber baut sein Angebot für westliche Vorbilder immer mehr aus.

KrasAvia habe ich ausgewählt, weil ich noch nie etwas von ihnen gehört hatte und auch die Bemalung fand ich durchaus ansprechend.

Antonow An-26

Der Bausatz stammt aus den Formen von A-Modell/ Eastern Express, es ist jetzt kein überagender Bausatz, aber man kann etwas daraus machen. Einige blaue Elemente sind auf dem Decalbogen vorhanden, ich habe diese aber lackiert, damit es keine Differenzen zwischen den Blautönen auf dem Decalbogen und der Farbe gibt.

Die Decals sind qualitativ gut gedruckt, auch der Trägerfilm ist angenehm dünn aber nicht fragil. Es war nicht mein letztes Modell mit Ascensio Decals.

Antonow An-26Antonow An-26Antonow An-26Antonow An-26Antonow An-26Antonow An-26

Antonow An-26

 

Marco Coldewey,
modellbau.mc84.de

Publiziert am 10. Januar 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Antonow An-26

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog