Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 737-300

Boeing 737-300

Western Pacific

von Bernhard Schrock (1:144 Minicraft Model Kits)

Boeing 737-300

Viele Hersteller haben sich mit Vorliebe einem besonderen Thema gewidmet, das sich oft nach einiger Zeit zu ihrem Spezialgebiet entwickelt. So war es auch bei der Firma Minicraft, die inzwischen für ihre Airliner-Modelle im Maßstab 1:144 bekannt ist.

Die beiden Boeing Varianten (-300 und -400) gehören meiner Meinung nach zu den besten Bausätzen dieses Herstellers aus den USA.

Feine und versenkte Gravuren sowie für diesen Maßstab sehr gute Detaillierung können hervorgehoben werden. Die Passgenauigkeit an den kritischen Stellen, wie z.B. Tragflächen/Rumpfübergang ist so gut, dass die Tragflächen separat lackiert und anschließend an den Rumpf geklebt werden konnten.

Sehr gut gewählt ist auch die Art der Frontverglasung, die nicht als schmaler Streifen sondern als ein komplettes Rumpfsegment ausgeführt ist. Zittern und Bangen bei dem Verschleifen der Klebestellen gehören somit der Vergangenheit an.

Boeing 737-300

Für die Markierung kam der Dacalbogen SKD1431 des Herstellers Skyline Decals zum Einsatz, welcher einem der Logojets von Bradmoor gewidmet ist. Übrigens ist das gesamte Programm von Skyline Decals u.A. bei Ingo Modell erhältlich.

Boeing 737-300

Die Lackierung erfolgte wie immer mit selbst gemischten Farben aus der Palette von Humbrol.

Der markante Pfirsichfarbton besteht in der Basis aus Weiß (H131), dem Gelb und Rot beigemischt wurden. Der Anteil der beiden zugemischten Farben läßt sich schwer angeben: es muss so lange experimentiert werden, bis der Unterschied zu den pfirsichfarbenen Elementen des Abziehbilderbogens nicht mehr wahrnehmbar ist. Genaugenommen sollte die Farbe ein wenig satter sein, da jedes pfirsichfarbene Element des Abziehbilderbogens für die Erhöhung der Farbsättigung zweimal vorhanden ist.

Boeing 737-300

Das Bordeaux der Triebwerke und des Leitwerkes ist auch nicht leicht zu treffen. Es enthält relativ viel Grau, das den Farbton bricht.

Um ein seidenmattes Ergebnis zu erreichen, kam als Basis das Bordeaux (H20, ca. 40%) zum Einsatz, das mit Mattrot (H174, ca. 30%) aufgehellt und zum Schluß mit Mittelgrau (H126, ca. 30%) „gebrochen“ wurde.

Bernhard Schrock, 2003
Bernhard Schrock, 2003

Bernhard Schrock

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 737-300

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog