Modellbau Magazin Modellversium
Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

27. Januar bis 01. Februar 2016

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Déjà vu in Halle 7A

Und wieder durchqueren wir die Halle 7A und stellen fest, dass man doch immer noch etwas übersehen hat. Da ist zum Beispiel der Stand von Billing Boats, bei dem wir mit Kent Billing ein nettes und interessantes Gespräch hatten. Die dänische Firma stellt sehr schöne Holzmodellschiffe her. Das ist mal eine willkommene Abwechslung vom Plastik. Ich mag diese Schiffe sehr, sind sie doch der Ursprung des Schiffsmodellbaues.

Die Dänen haben jüngst in Skandinavien einen neuen Markt mit ihren einfacheren Modellen getestet. Man höre und staune: Bei ALDI und LIDL! Und das Konzept scheint aufzugehen. Es wurden in kürzester Zeit 12.000 Stück an den Mann gebracht. Der Bau von Holzschiffen hat sich seit meiner Jugendzeit schon wesentlich vereinfacht. Die damals noch mühsamen Laubsägearbeiten bei den Spanten werden mittlerweile durch Laser-Cut ersetzt. Das Schiffszubehör, das diese Firma auch neben den schönen Schiffen vorhält, wurde auch wesentlich ausgebaut bis in die kleinsten Details und in vielen gängigen Grössen.

www.billingboats.com

www.wittmax.com

Die Titanic darf natürlich nicht fehlen.
Die Titanic darf natürlich nicht fehlen.

Die Victory ist auch nicht von schlechten Eltern!
Die Victory ist auch nicht von schlechten Eltern!

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

MB - Besondere Figuren!

Die Firma MB Master Box Ltd. besticht durch excellente Figuren in außergewöhlichen Posen. Zu meinem Leidwesen mit Schwerpunkt in 1:35 (ich bin ja ein Anhänger der 1:72-Sekte). Wenn man die Figuren sieht könnte man glatt über einen Sektenwechsel nachdenken, wenn nur der Platz vorhanden wäre. Aber man könnte ja vielleicht kleinere Dioramen... Muss mal darüber nachdenken. Jedenfalls denke ich, dass mir diese schönen Themen sehr bald auf einer Figurenausstellung begegnen werden. Und dann bin ich wahrscheinlich fällig. Die einzigen Ausnahmen in der Figurengröße machen die Pin-Ups in 1:24 (die Schönheiten können ja auch nicht groß genug sein) und die Fantasy-Figuren, ebenfalls in 1:24. Dann gibt es noch Geräte aus dem WWI in 1:72 sowie historische Miniaturen in 1:32. Die zahlreichen Auszeichnungen vom Modell-Fan kommen nicht von ungefähr! Tolle Figuren in einem tollen Stand!

www.mbltd.info

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

1:35
1:35

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Die Pin Ups haben einen größeren Maßstab, weil die Beine so lang sind.Zivilisten, außergewöhnliche Kampfszenen und Waffendemonstration bei höherem BesuchSpielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

 

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Academy Neuheiten

Flugzeuge 1:48: Soviet Air Force MIG-21, Royal Air-Force Hawker Hunter,Polikarpov I-16 Type 24, F8F-1/2 "USS Tarawa".

Flugzeuge 1:72: USN F/A-18F "VF-103 Jolly Rogers", USAAF B-17E Pacific Theater "Old 666", USN F/A-18C "VFA-82" Marauders, F-15C "California ANG 144th FW", ROKAFKF-16C MCP, Royal Army AH-64D "Afghanistan", USN F-13A "VF-2 Bounty Hunters".

Panzer 1:35: US Army M4A3 76mm "Battle of the Bulge", German T-34 747(r), US Army M36B2 "Batle of the Bulge"

Da Vinci Series: Self-propelling Cart, Paddleboat, Armoured car, Catapult, Mechanical drum, Spingarde, Flying machine, Helicopter, Clock, Arch bridge, Flying Pendulum Clock

Dieser Leonardo da Vinci war ja seiner Zeit weit voraus, aber dass er einmal in einem Modellbaukatalog landen würde, hat er sicher nicht geahnt.

http://academy-europe.de

Und wieder die Titanic
Und wieder die Titanic

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Aus 6 wird 1
Aus 6 wird 1

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Links: Den seltsamen Exoten (Turtle Ship) hat es wirklich 1592 (Jin War) gegeben und wird als Modell mit Solarenergie betrieben.
Links: Den seltsamen Exoten (Turtle Ship) hat es wirklich 1592 (Jin War) gegeben und wird als Modell mit Solarenergie betrieben.

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Schöne Holzschiffe aus Spanien

In Halle 7 besuchen wir Michel Martin, den Chef von Artesania Latina. Die Firma führt ein sehr schönes Sortiment an Baukästen mit historischen Holzschiffen, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen. Daneben gibt es auch Modelle für die Jugend sowie Spezialwerkzeuge für den Schiffsmodellbau. Also eine richtige Werft. Neben den hier stehenden Modellen kann man das Gesamtsortiment sehen und kaufen unter: www.artesanialatina.net. Die Modelle werden auch in Deutschland von FALLER oder www.schiffsmodelle-shop.de vertrieben.

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Ein schönes Schiff mit passender Mannschaft
Ein schönes Schiff mit passender Mannschaft

Die immer wieder faszinierende Santa Maria
Die immer wieder faszinierende Santa Maria

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Das 1:35 Schlaraffenland MiniArt

Wir haben nun ja schon einiges an 1:35er Figuren gesehen. Alles von gediegener Qualität. Alles von ausländischen Herstellern. Spätestens bei MiniArt kommen wir aufgrund des umfangreichen, innovativen und ebenfalls qualitativ hochwertigen Angebotes zu dem Schluss, dass dieses Thema sehr gut bespielt wird. Ich kann mich nicht erinnern, auch nur annähernd so etwas von einem deutschen Hersteller auf der Messe gesehen zu haben. Ich komme nicht umhin, zu denken, dass da ein Markt total unterschätzt wurde. Mini Art ist wie MB eine ukrainische Firma und hatte ihren ersten Marktauftritt im Jahre 2003 nach vorangegangener 2-jähriger Recherche. Es begann mit 1:16er und 1:72er Figuren (MA), sowie 1:72er Gebäude und Dioramenzubehör.

Die Renner wurden aber die nachfolgenden 1:35er Figuren im Military-Bereich. Dazu kamen passende Gebäudefassaden. Alles ideal für den Dioramenbauer. In 2013 war dann das Modell "European Tram" der Auslöser für eine 1:35er Zivilserie, die laufend weitergeführt wird. Der Hersteller feiert 2016 sein 15-jähriges Jubiläum (incl. der 2-jährigen Recherchen). Die erfolgreiche Arbeit führte schon zu acht Medaillen des Modell Fan für das Modell des Jahres und diversen Auszeichnungen von anderen Modellbau-Journalen. Besonders gut gefallen haben mir die Szenen mit den Kradfahrern. Auffällig war auch die feine Bemalung der Figuren, Fahrzeuge und Gebäude. Eine sehr schöne Präsentation!

Die nachfolgenden Bilder zeigen bis auf wenige Ausnahmen 1:35 Modelle und Figuren. Bei den Ausnahmen habe ich die Größe angegeben.

www.miniart-models.com

Gespräch mit Vladislav Kopachevsky, der uns sämtliche Vitrinen zum Fotografieren öffnete.Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3
Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3
Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Für die Tram gibt es auch eine sehr schöne Besatzung, die aber noch nicht ausgestellt war.Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Gespräch mit Vladislav Kopachevsky, der uns sämtliche Vitrinen zum Fotografieren öffnete.

Gespräch mit Vladislav Kopachevsky, der uns sämtliche Vitrinen zum Fotografieren öffnete. 

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Im Maßstab 1:16 gibt es nur ein kleines Angebot.
Im Maßstab 1:16 gibt es nur ein kleines Angebot.

Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

Langsam geht auch dieser ausgefüllte Tag zu Ende.
Langsam geht auch dieser ausgefüllte Tag zu Ende.

Quälende Überlegungen oder: Die Modellbaugrippe

Eine Einladung der Messeveranstalter zum "Get together" für die Presse sorgte für einen schönen Ausklang eines wiederum interessanten Tages im Dschungel der Plastikmodelle und Figuren.

Ich habe mich ja bisher nur am Rande mit Flugzeugen, Panzern und Schiffen im Rahmen meiner Ausstellungsbesuche befasst. Deshalb bin ich schon überrascht von der Angebotsmenge, welche die zahlreichen Hersteller hier in einer 1A Qualität anbieten. Wenn ich mir dann auch noch die umfangreichen Kataloge anschaue, komme ich zu dem Schluss, dass für mich als Sammler zum Beispiel der Bau eines Flugzeugmodells nicht in Frage kommen kann. Nicht, weil ich mir das nicht zutraue und auch nicht, weil ich nicht über den Tellerrand meines Hobbies zu schauen vermag.

Ich sehe vielmehr die Gefahr eines Virus, der mich befallen könnte. Und wenn mich der im Griff hätte, würde ich mich nicht entscheiden können, mit was für einem Modell ich beginnen sollte. Das müsste schon was Besonderes sein! Und dann die Suche nach den passenden Zurüstteilen. Was ist schon ein Flugzeug oder Schiff ohne Zurüstteile? Ein Krüppel! Es war für mich ja schon schwierig für die kleine SMS Emden eine passende Reling zu finden. Und dann die Spezialbegriffe der Flugzeugtypen, die sich wie chemische Formeln lesen. An die Alpträume als Sammler, die mich bei der unüberschaubaren Menge der Möglichkeiten befallen würden, mag ich gar nicht denken. Nein, da bleibe ich lieber beim übersichtlichen Dioramenbau.

Obwohl...diese Autos von CMC oder diese tollen 1:35er Figuren, oder vielleicht doch so ein Flieger mit einem filigranen Cockpit, oder... Schluss jetzt! Der Virus ist schon im Anflug! Ich muss die Halle schleunigst verlassen.

Aber morgen gehe ich schon wieder rein. Ich werde mir doch nicht von einer Modellbaugrippe Angst einjagen lassen!

Vielleicht sollte ich mir rein vorsorglich doch mal Gedanken über die Anmietung einer Lagerhalle machen...?!?

Zurück im Pressebüro - Nach dem Motto: Zuerst das Vergnügen, dann die Arbeit.
Zurück im Pressebüro - Nach dem Motto: Zuerst das Vergnügen, dann die Arbeit.

Diese Einladung des Veranstalters war eine nette Idee! Doch noch ein Vergnügen nach der Arbeit!
Diese Einladung des Veranstalters war eine nette Idee! Doch noch ein Vergnügen nach der Arbeit!

Nach dem Meeting - Der junge Mann weiß, wie man Damen abschleppt.
Nach dem Meeting - Der junge Mann weiß, wie man Damen abschleppt.

Fortsetzung folgt

Wolfgang Hartung

Publiziert am 08. Februar 2016

Die Bilder stammen von Gertrud und Wolfgang Hartung.

Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Spielwarenmesse Nürnberg Teil 3

© 2001-2016 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum