Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > GMC Astro 95

GMC Astro 95

Spitfire on Wheels - zweiter Teil

von Thomas Lutz (1:25 Verschiedene Hersteller)

GMC Astro 95

Der GMC Astro

Ein weiterer alter Bausatz von AMT No. 6133 von 1981 fand für den zweiten Truck der erfundenen Company „Plaza Trucks“ Verwendung. In diesem Kit gab es einige Alternativbauteile, wie runde oder eckige Tanks oder zwei unterschiedliche Auspuffanlagen. Der rote Plaza GMC erhielt als Änderung eine Single Pipe und für die Dieseltanks wurden die runden Tanks verbaut. Zwei neue Haltestangen wurden aus Büroklammern gebogen und in die durchgebohrten Löcher gesteckt. Alle Änderungen, die beim Peterbilt beschrieben wurden, erhielt auch der Astro. Zusätzlich wurden noch die Wischergumminachbildungen abgetrennt und durch dünnere Gummistreifen ersetzt. Der Dachspoiler des Trucks entstammt der Grabbelkiste und wurde in Wagenfarbe mitlackiert, ebenso wie die Felgen, die einmal nicht in Chrom gehalten wurden. Eine gelbe Warnleuchte wurde, ebenso wie am Peterbilt, auf dem Dach montiert und bildete den Abschluss der Arbeiten.

GMC Astro 95GMC Astro 95GMC Astro 95GMC Astro 95GMC Astro 95GMC Astro 95GMC Astro 95

GMC Astro 95

 

Der Lowboy

Beim Out-of-the-box Zusammenbau des AMT Lowboy Trailers gab es keine nennenswerten Probleme. Der kräftige Rahmen erhielt eine Lackierung mit VW-Malagarot aus der Sprühdose, die Felgen wurden mit Stahlsilber 91 von Revell bemalt und die nachgebildete Holzladefläche erhielt einen Grundanstrich per Pinsel mit Revell Emailfarbe. Darüber wurde in der Trockenmalmethode das Mattfinish mit Acrylfarben gesetzt.

GMC Astro 95

Die Beladung

Den Bau der Spitfire habe ich hier bereits beschrieben. Die abgenommenen Flügel fanden schräg hochkant auf einem Holzgestell, das auf einen Lowboy Tieflader gesetzt wurde, Platz, ähnlich wie beim Transport großer Glasscheiben. Die beiden Tragflächen hätte man sicherlich auch flach liegend transportieren können, aber auf einem Foto des Transportes eines Flugzeuges in den 20er Jahren war der Transport mit hochgestellten Flügeln zu sehen, so dass ich diese Möglichkeit mangels weiterer Vorbildfotos wählte.

GMC Astro 95

GMC Astro 95

Das Transportgestell wurde, wie im wahren Leben auch, anstatt aus Plastikprofilen aus dem echten Naturprodukt Holz gebaut. Die langen Kanthölzer stammen aus kostenlosem Sammelgut nach der Sylvesternacht und waren ehedem Stäbe von Feuerwerksraketen. Das Gestell bekam längs unten an den Kanten noch breitere Auflagen, um die Flügel daran zu sichern. Spannbänder halten die Flügel am Holzgerüst, welches wiederum durch Ketten und Spannseile auf dem Trailer befestigt wurde.

GMC Astro 95

GMC Astro 95

Zugegeben, der Autotransport der Oshkosh Museum Spitfire könnte so oder so ähnlich gemacht worden sein, die Szene bleibt Phantasie, aber unmöglich wäre der Transport so auch nicht, wer weiß!

GMC Astro 95

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 30. November 2017

Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > GMC Astro 95

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog