Du bist hier: Home > Galerie > Nutzfahrzeuge > Mercedes 1450 LS

Mercedes 1450 LS

von Kai Schmitz (1:25 Revell)

Mercedes 1450 LS

Diesen inzwischen recht betagten Revell-Bausatz aus dem Jahr 1991 habe ich nach längerer Suche über eBay-Kleinanzeigen erstanden. Da der Truck-Grand-Prix und somit auch der Mercedes LS 1450 Renntruck für mich eine schöne Kindheitserinnerung ist, habe ich mich vorab sehr auf den Zusammenbau gefreut. Die Zugmaschine kann im grünen BP-Design von Steve Parrish oder in einem mehrfarbigen Dekor als Version von Georg Mekle gestaltet werden. Ich habe mich sowohl wegen der Optik als auch wegen der persönlichen Präferenz für die erste Variante entschieden.

Mercedes 1450 LS

Für einen so alten Bausatz ist die Qualität der Spritzgussbögen wirklich gut. Die Teile sind dick und stabil gegossen und das bisschen Fischhaut lässt sich per Skalpell oder Cuttermesser leicht entfernen. Größere Nacharbeiten waren bei meinem Bausatz nicht notwendig.  

Mercedes 1450 LS

Die Schwierigkeit ist mit dem Skill-Level 5 gut bemessen - der Renntruck ist kein einfacher Bausatz und erreicht einen hohen Detaillierungsgrad. Das fertige Endergebnis macht außerdem einen recht zerbrechlichen Eindruck. Man sollte den Truck am besten in einer Vitrine aufbewahren und nur zu besonderen Anlässen daraus entnehmen. Ein Highlight ist definitiv das klappbare Fahrerhaus, das in gekippter Position den Blick auf Antrieb und Technik freigibt.  

Mercedes 1450 LS

Ein kleines Manko sind die Decals, die durch die lange Lagerzeit etwas vergilbt sind. Einige gelbe Farbflächen sind außerdem transparent geworden und so auf dem satten Grün nicht mehr sichtbar. Trotzdem ist der Mercedes 1450 LS ein schöner, nostalgischer Bausatz, den ich jedem interessierten Modellbauer empfehlen kann. Auf meiner Webseite könnt ihr Genaueres zu meinen Erfahrungen mit dem Bausatz lesen.

Mercedes 1450 LS

Kai Schmitz,
www.modellbautest.de

Publiziert am 18. Februar 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Nutzfahrzeuge > Mercedes 1450 LS

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog