Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

von Hauke Ahrendt (1:35 Italeri)

Das Modell zeigt ein Fahrzeug des 4. Bauloses, eingesetzt beim GebPzJgBtl 230
Das Modell zeigt ein Fahrzeug des 4. Bauloses, eingesetzt beim GebPzJgBtl 230

Das Vorbild

Der Leopard 1 aus der Serienfertigung wurde zwischen 1965 und 1976 in sechs Baulosen mit einer Gesamtstückzahl von 2.437 produziert. Die Baulose 1 bis 4 hatten einen Gussturm, das frühe 5. Baulos den verstärkten Gussturm, das späte 5. und das 6. Baulos den geschweißten Turm. In den Jahren der Nutzung erfolgten mehrere KWS, welche am häufigsten die Baulose 1 bis 4 betrafen. Nur diese vier ersten Baulose wurden dann auch zu den Ausführungen A1A1 bis A1A4.

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Die 1. KWS erfolgte zwischen 1972 und 75 mit Verbesserungen der Waffenanlage, neuer Kette und Schürzen zur Ausführung A1, dann die 2. KWS zwischen 1975 bis 77 mit verbesserter Turm-Panzerung zur Ausführung A1A1. Je nach Kombination von anschließend ergänzter Ausstattung und Nachrüstungen wurden dann später weitere Unterscheidungen getroffen: Aus der Grundvariante A1A1 wurden so die vier Varianten A1A1, A1A2, A1A3 oder A1A4. Die Variante A1A2 und A1A4 erkennt man äußerlich an den PZB 200 von AEG rechts auf der Kanonenblende. Sie unterscheiden sich aber durch die funktechnische Einrichtung voneinander, das ist am Modell aber nicht auszumachen. Lediglich die Antennenlänge könnte als Merkmal einer Unterscheidung am Modell wie in echt dienen, da man den Unterschied am Antennensockel kaum sieht.

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Das PZB 200 wurde zwischen 1980-85 nachgerüstet. Ausführungen der A1A1 wurden so zur A1A2, Fahrzeuge der Ausführung A1A3 wurden zur A1A4.

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Das Modell

Das Modell ist der Leopard 1 A5 von Italeri. Die Wanne ist aus der Box gebaut. Ich habe die Räder aber wie immer aus gutem Grund durch solche von Perfect Scale ersetzt, weil die korrekten Gummibandagen haben. Ebenso sind der Turm und das Rohr von Perfect Scale. Der Turm ist perfekt gegossen, und er kompensiert gewisse Mängel des Italerimodelles. Auch ist man in der Lage, die Zusatzpanzerung am Turm ganz oder in Teilen wegzulassen (wenn man z.B. einen Motorwechsel darstellen will), da die Befestigungen alle modelliert sind. Auch das PZB 200 ist enthalten.

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Leider liegt kein Rohr bei, hier muss man sich mit dem Italeri-Teil begnügen oder noch einmal in den Geldbeutel greifen. Ich gebe aber lieber etwas Geld aus, es lohnt sich im Vergleich.

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Die Kette ist von Bronco für den britischen AS90, da ich die treffendere Leopard1- Kette von HCKW nicht bekommen habe. Die Nebelwerfer stammen wegen des besseren Aussehens von Lion Roar. Dann wurde das Modell noch mit einigen Eduard-Ätzteilen aufgewertet.

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Lackierung:

Airbrush mit Revell 42 Gelboliv, unter Beimengung von etwas 57 Grau und wenig 88 Ocker.

Decals: 

Grabbelkiste

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

Turmvergleich 1: unten Italeri, oben Pefect Scale
Turmvergleich 1: unten Italeri, oben Pefect Scale

Hauke Ahrendt

Publiziert am 01. April 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Leopard 1A1A2 (oder A1A4)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog