Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Gepard

Gepard

von Gerald willing (1:35 Tamiya)

Gepard

Zur Geschichte:

Der Flugabwehrkanonenpanzer Gepard wurde Anfang der 70er Jahre entwickelt. Man nutzte damals das moderne Fahrwerk des Leopard Kampfpanzers als Träger für das 35mm Rohrwaffensystem. Das Waffensystem wird durch zwei verschiedene Radartypen unterstützend gesteuert. Das Fahrzeug war bis 2010 im aktiven Dienst bei der Bundeswehr. Durch das Ende des Kalten Krieges und den Zusammenbruch des Warschauer Paktes bestand keine Bedrohung mehr, um dieses große Fahrzeug weiter zu nutzen. Zumal durch Voranschreiten der Technik effizientere Flugabwehrsysteme zur Verfügung stehen, z.B. die Stinger Flugabwehrrakete und das Mantis Program der Bundeswehr. Das Mantis System befindet sich zurzeit jedoch noch in der Entwicklung und der Zeitpunkt der tatsächlichen Einführung in die Bundeswehr ist nicht bekannt. 

GepardGepardGepardGepardGepardGepardGepard
GepardGepardGepardGepardGepardGepardGepard

Gepard

 

Zum Modell:

Gebaut wurde der Gepard out of the Box. Dieses Modell von Tamiya ist problemlos zu bauen, es wurde jedoch mit Hausmitteln aufgewertet. Zum Beispiel wurden die Antennen des Fahrzeugs aus dünnem gedrehtem Bindedraht aus dem Baumarkt erstellt. Dieser Draht ist schön dünn und es gibt ihn in verschiedenen Farben z.B. Schwarz, Bronze und Silber. Der dunkle Draht eignet sich besonders gut für die Antennen, weil man ihn nicht unbedingt lackieren muss. Des Weiteren wurde der Bereich der Motorlüftung mit einfacher Gaze, die dem Bausatz beiliegt, unterlegt. Die olive Grundlackierung wurde an den hervorstehenden Kanten dunkler getönt sowie die versenkten Gravuren und Details mit Schwarzbraun gefüllt oder gewaschen. Nach gutem Durchtrocknen der Farben wurde nochmals oliv trockengemalt. Die Decals wurden auf einer Lage Glänzer Bodenversiegelung aufgebracht, was das Silvering bei matten Farben vermeidet. Die Farben für das Modell sind Enamelfarben von Revell und MM. Zu guter Letzt wurde das Model nach der Versiegelung nochmals mit Pigmenten von Tamiya versehen. Das Modell von Tamiya ist zwar schon etwas älter und auch etwas ungenau, aber es ließ sich ansonsten ziemlich gut zusammenbauen, was mir sehr viel Freude beim Erstellen und Lackieren bereitete. 

Gepard

GepardGepardGepardGepardGepardGepardGepard

Gepard

 

Gerald willing

Publiziert am 06. Januar 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > Gepard

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog