Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M151 MUTT

M151 MUTT

von Markus Schwery (1:35 Tamiya)

M151 MUTT

Als Modellbauer kennt man das bestimmt - man sieht, liest oder hört etwas und schon ist eine neue Idee für ein Projekt geboren. Bei einer Ausstellung hatte ich mir ein Heft zu den Tarnungen der US Army im Kalten Krieg gekauft. Nach ein paar Mal durchblättern hatte ich die Idee, drei identische Modelle zu bauen und diese mit verschiedenen Tarnungen zu bemalen.

M151 MUTT

M151 MUTT

Lange Zeit war Olive Drab die Standardbemalung für US Militärfahrzeuge. Anfangs der 1970er Jahre führte die US Army Truppenversuche mit neuen Tarnungen durch. Eine Variante wurde von der Dienststelle Modern Army Selected Systems Test, Evaluation and Review (MASSTER) entworfen. Der vierfarbige Anstrich bestand aus den Farben Sand, Rostbraun, Forrest Green sowie Schwarz. Auch alle Markierungen wurden in schwarzer Farbe aufgebracht.

Ebenfalls in den 1970er Jahren hat das Mobility Equipment Research & Development Center (MERDC) ein Tarnschema entwickelt. Dabei wurden jeweils zwei Grundfarben zirka je hälftig aufgetragen und mit zwei weiteren Farben ergänzt. Für verschiedene Klimazonen wurden unterschiedliche Kombinationen definiert, daher gab es insgesamt acht verschiedene Tarnschemen.

Ziel des Dual Texture Gradient Pattern Tarnschemas war es, die Wirkung des MERDC Tarnschemas weiter zu verbessern. DUALTEX ist im Prinzip ein "digitalisiertes" MERDC Tarnschema.

M151 MUTT

M151 MUTT

Nach etwas Recherche habe ich mich für den Ford MUTT als Basis für dieses Projekt entschieden. Der Jeep ist unkompliziert zu bauen und benötigt auch in dreifacher Ausführung nicht allzu viel Platz in der Vitrine. Um noch zusätzliche Abwechslung zu haben, verwende ich drei verschiedene Varianten:

  • MASSTER - M151 A1 Vietnam
  • MERDC - M151 A2 Hard Top
  • DUAL TEX - M151 A2

M151 MUTT

M151 MUTT

Die Fahrzeuge waren schon bald bereit für die Lackierung. Einzig der DUAL TEX hat etwas mehr Umbauten und Ergänzungen erhalten. Die Passgenauigkeit der Bausätze ist zwar tipptopp, allerdings hat beim M151 A1 (Vietnam) der Tankdeckel auf der rechten Motorenseite gefehlt.

M151 MUTT

Für die MASSTER Tarnung war mir Abkleben eindeutig zu aufwendig, also habe ich die Tarnung mit dem Pinsel aufgemalt. Bei der Hard Top Variante hatte ich das Fahrzeug zuerst mit Forest Green lackiert und anschließend die Tarnflecken für Field Drab abgeklebt. Die beiden Ergänzungsfarben habe ich dann von Hand aufgetragen.

M151 MUTT

Bei der Dualtex Variante ging ich in die andere Richtung, d.h. von Schwarz zu Grün. Die schwarzen Tarnflecken wurden abgeklebt, dann kam die Tarnfarbe Sand drauf. Mit einer Abklebefolie mit Milimeterpapier-Aufdruck klappte das Ausschneiden der rechteckigen Tarnflecken ganz ordentlich. Die braunen und grünen Tarnflächen musste ich dann so herum kleben, dass die schwarzen und beigen Tarnflecken innerhalb dieser Flächen zu liegen kommen.

M151 MUTT

Markus Schwery

Publiziert am 06. Juli 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M151 MUTT

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog