Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Pfalz D.IIIa Dreidecker

Pfalz D.IIIa Dreidecker

von Frank Barkhofen (1:48 Eduard)

Pfalz D.IIIa Dreidecker

Zum hundertjährigen Jubiläum des Erstflugs 1917 habe ich den Experimental-Dreidecker, der bei den Pfalz-Werken in Speyer durch den Umbau einer D.IIIa entstanden ist, gebaut.

Pfalz D.IIIa Dreidecker

Das Original war nicht sehr erfolgreich, denn nach enttäuschenden Flugleistungen wurde probehalber die mittlere Tragfläche entfernt und wieder die üblichen Flugleistungen des D.IIIa-Doppeldeckers erreicht. Daher wurde das Projekt nicht weiter verfolgt.

Pfalz D.IIIa Dreidecker

Aus diesen Gründen existieren nur drei Bilder des Originals, wovon dieses das bekannteste ist. Die beste Quelle für Informationen zu diesem Flugzeug scheinen die Bücher Aeronaut "Pfalz Aircraft of WWI" von Autor J. Herris und Kagero 6007 "Pfalz . Fighter Aircraft" zu sein.

Pfalz D.IIIa Dreidecker

Das Modell im Maßstab 1:48 entstand aus einem Eduard Dual-Combo-Bausatz unter Verwendung eines Resin-Umbausatzes von Spin Model, wofür aber auch Bausatzteile von Eduard nach Anleitung modifiziert werden müssen.

Pfalz D.IIIa Dreidecker

Verwendet wurde ein weiterer Ätzteilsatz von Eduard, Spannschlösser verschiedener Typen von Gaspatch und Sitzgurte von HGW. Aus verschiedenen Hölzern wurde die Luftschraube geschliffen, das passende Herstellerdecal stammt von LF-Models.

Lackiert wurde der Dreidecker mit Farben von Alclad, den neuen slovakischen Mr-Paint und Acrylfarben von Gunze.

Pfalz D.IIIa Dreidecker

Einen detaillierten Baubericht zum nachlesen findet ihr hier im ModellBoard.

Pfalz D.IIIa DreideckerPfalz D.IIIa DreideckerPfalz D.IIIa DreideckerPfalz D.IIIa DreideckerPfalz D.IIIa DreideckerPfalz D.IIIa DreideckerPfalz D.IIIa Dreidecker

Pfalz D.IIIa Dreidecker

 

Frank Barkhofen

Publiziert am 31. Dezember 2018

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Pfalz D.IIIa Dreidecker

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog