Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Fokker D.VII

Fokker D.VII

Bruno Loerzer, Jasta 26

von Peter Hochstrasser (1:72 Roden)

Fokker D.VII

Als 31. Fokker zeige ich hier die Fokker D.VII von Bruno Loerzer bei der Jasta 26. Loerzer war mit 44 Luftsiegen einer der erfolgreichsten Jagdflieger und befehligte später als Kommandeur das Jagdgeschwader III.

Fokker D.VII

Das Streifenmuster war ziemlich aufwändig anzubringen. Es musste genau abgemessen werden, danach dann abkleben und spritzen. Wenn das volbracht ist, kommt das vorsichtige Entfernen der Tamiya-Klebebänder! Doch mit einer guten Grundierung mit "AK-Primer" kann da nichts passieren. Überraschend, dass sogar die Decals der Balkenkreuze von Roden verwendet werden konnten...!

Fokker D.VII

So sieht die fertige Unterseite aus. Die Naht wurde als eigenes Decal realisiert, dazu wurde am vorderen Rumpf eine Serviceplatte aus dünner Metallfolie angebracht. Beachtenswert ist, dass das Streifenmuster am Unterflügel nicht über den Rumpf geführt wurde.

Fokker D.VII

Auch dieses Modell habe ich mit Ätzteilen von Part aufgewertet und natürlich wieder die obligaten Spann- und Steuerseile aus Giessast angebracht...!

Fokker D.VII

Viel muss man im Innern nicht machen, da man später nicht mehr viel davon sieht, so macht es auch keinen Sinn, den kompletten Gitterrahmen zu montieren. 

Fokker D.VII

Fokker D.VII

Die Räder sollten laut Roden in Weiß dargestellt werden, in der Fokker-Trilogie von "Albatros-Publication" werden sie schwarz gezeigt, aber auch der Künstler für Roden's 1:48er Boxart zeigt sie in Schwarz...!

Fokker D.VII

Ein schönes Modell ist diese Fokker D.VII geworden, trotz Bammel zu Beginn wegen der vielen Streifen...

Peter Hochstrasser

Publiziert am 03. Juli 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Fokker D.VII

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog