Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > USS La Vallette (DD-448)

USS La Vallette (DD-448)

Ein Fletcher-Klasse Zerstörer

von Michael Delf (1:700 Tamiya)

USS La Vallette (DD-448)

Geschichte

Der Zerstörer USS La Vallette DD448 war das vierte Schiff der Fletcher-Klasse. Er lief im Juni 1942 vom Stapel, und wurde August 1942 in Dienst gestellt. Der erste Einsatz des Zerstörers war im Endkampf um die Insel Guadalcanal gegen Ende 1942 und am 30.1. 1943 wurde der La Vallette von einem japanischen Flugzeug torpediert. Nach der erforderlichen Werftzeit war die La Vallette im Oktober 1943 wieder im Einsatz bei den Kämpfen um die Salamonen Inseln und gegen Ende 1943 nahm das Schiff als Teil des TG 50.1 an der US Landung auf den Gilbert Inseln teil. Im weiteren Verlauf des Pazifik-Krieges operierte DD448 Anfang 1944 als Sicherungszerstörer für die Landungseinheiten in Kwajalein Atoll und später im südwestpazifischen Raum u.a. wieder als Sicherungszerstörer für verschiedene Landungen der US-Streitkräfte.

USS La Vallette (DD-448)

Technische Daten

Da der Entwurf dieser Schiffsklasse frei von irgendwelchen Vertragsbeschränkungen war, konnten die Amerikaner einen Zerstörer bauen, der für die Seekämpfe im Pazifik bestens geeignet war. Die erhöhte Verdrängung gegenüber vorheriger Zerstörerklassen erlaubte eine Hauptbewaffnung von 5 12,7cm Geschütze, die auch als Flak eingesetzt werden konnten, sowie 10 53,3cm Torpedorohre. Die kriegsbedingte Verstärkung der Flakbewaffnung und die Radarausrüstung war auf dem großen Rumpf der Fletchers auch möglich. Man könnte behaupten, dass die Fletcher-Klasse die besten Zerstörer waren, die die Amerikaner im 2. Weltkrieg zu bieten hatten.

USS La Vallette (DD-448)

Das Modell

Das Modell stellt die La Vallette in der Zeit um September 1942 dar, als das Schiff die 40mm Bofors Flakbewaffnung und die Radarantennen erhielt. Das Aussehen ist typisch für die ersten Schiffe der Fletcher-Klasse mit dem hohen Aufbau und gem 40mm Stand auf dem achteren Deckshaus. Das Modell habe ich nach Plänen in den Büchern „Fletcher Class Destroyers“ von Alan Raven und „Fletcher, Sumner and Gearing Class Destroyers“ von Jeffrey Herne (WR Press) gebaut. Es basiert überwiegend auf dem Tamiya Fletcher Bausatz, da die Maße in 1:700 der Rumpf und Aufbauten genauer sind als in anderen 1:700 Fletcher Bausätzen. Die Schornsteine sind allerdings aus dem Matchbox Fletcher Bausatz. Trotzdem braucht das Tamiya Schiff viel Detaillierung um ein schönes Schiffsmodell zu werden. Die 12,7cm Geschützturme im Tamiya Bausatz sind zu klein, deshalb habe ich welche aus den Pit-Road Zurüstsätzen genommen, die in 1:700 genauer sind. Auch andere Kleinteile kommen aus Zurüstsätzen oder sind „gescratcht“.

USS La Vallette (DD-448)

Die Ätzteile

Die Ätzteile kommen aus verschiedenen Sätzen. Die Railings, 20mm Geschütze, Radarantennen sind von GMM; die Railingnetze sind von Tom’s.

USS La Vallette (DD-448)

Die Bemalung

Die La Vallette, wie die anderen frühen Fletchers, trug im späten 1942 ein Tarnschema nach Measure 12 modified, bestehend aus den Farben Dunstgrau 5-H, Ozeangrau 5-O und Marineblau 5-N. Die Decks waren mit 20B bemalt. Das Tarnschema habe ich auch aus dem Buch von Raven entnommen und gegen vorhandene Fotos geprüft. Da ich das Modell vor einigen Jahren gebaut habe, als es noch keine passenden WEM-Farben gab, habe ich damals die entsprechenden Mischungen aus Humbrol Farben nach den Farbchips von Short & Snyder vorgefertigt. Übrigens: Meiner Meinung nach stimmt das Farbchip Marineblau überhaupt nicht. Ich habe deshalb meine eigene Mischung gemacht: 2 x H104 + 1 x H27.

USS La Vallette (DD-448)

Das Display

Meine Schiffsmodelle setze ich immer in ein passendes „See“- Display. Dies besteht aus einem einfachen Stück Sperrholz, auf dem das Schiffsmodell in der gewünschten Position geklebt wird. Spachtelmasse (z.B. Molto für Holz) wird auf das Holz geschmiert und mit einem nassen Plastikspachtelmesser werden dann die Bugwasser-, Heckwasser- und andere Wellen geformt.

USS La Vallette (DD-448)

Hierfür ist es wichtig Fotos von dem entsprechenden fahrenden Schiff studiert zu haben, um die richtige Form der Schiffswellen nachmachen zu können. Wenn die Spachtelmasse trocken und hart ist, kann die „See“ bemalt werden. Auf der trockenen „See“ kommen 2 Anstriche Klarlack glänzend (z.B. Revell 1), die Wellen werden mit weißer Mattfarbe bemalt, und zum Schluss noch ein Anstrich Klarlack.

USS La Vallette (DD-448)

USS La Vallette (DD-448)

USS La Vallette (DD-448)

Fazit:

Aus den Tamiya Fletcher/Cushing Bausätzen mit den notwendigen Zurüst- und Ätzteilen kann man mit etwas Mühe sehr schöne Fletcher Zerstörer-Modelle basteln. Bei der Fletcher-Klasse mit etwa 175 Schiffe gibt es genug Möglichkeiten!

Michael Delf

Publiziert am 28. Oktober 2005

Die Bilder stammen von Martin Kohring.

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > USS La Vallette (DD-448)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog