Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Lockheed TF-104G Starfighter

Lockheed TF-104G Starfighter

von Marco Roth (1:144 Revell)

Lockheed TF-104G Starfighter

Revell bietet im Bereich der 144er Flugzeuge einige tolle kostengünstige Bausätze an. Einer davon ist zweifelsfrei die Trainer-Version der Lockheed F-104 Starfighter (Revell Artikel 04008). Das Modell zeigt die Maschine 28-31 des Jagdbombergeschwaders 34, stationiert in Memmingen. 

Lockheed TF-104G Starfighter

Der Bau des Modells liegt schon ca. zwei Jahre zurück und war problemlos möglich. Es wurden keine zusätzlichen Teile verwendet. Der Winzling ist für diesen Maßstab toll detailliert, lediglich der untere Bereich an den Hauptfahrwerken erscheint zu grob.

Da ich meine Erfahrungen rund ums Thema Farben, Mischungsverhältnisse und Umgang mit Airbrush und Kompressor weiter ausbauen wollte, kam mir der kleine kostengünstige Bausatz gerade recht. Er sollte lediglich als Versuchsträger dienen, um speziell den Umgang mit Abklebeband (Tamiya) und den Revell Aqua Colors zu üben. Nach einigen Lackierversuchen mit diversen Änderungen der Verdünnungsverhältnisse und unterschiedlichen Arbeitsdrücken stellte ich fest, dass die Spraypistole (Double Action 0,35er Airbrush für 25 Euro) und ich ganz gut zusammen passen. Das neue Ziel bestand nun darin, das Modell "Zeige-fähig" zu Ende zu bauen.

Lockheed TF-104G Starfighter

Das gesamte Modell wurde ausschließlich mit Revell Aqua Farben bemalt und gealtert. Die leuchtorangen Markierungen an den Flügelenden wurden per Farbe (nicht per Nassschiebebild) aufgebracht, um die Oberflächenstruktur beizubehalten. Daher fehlen einige der Warnschilder auf der Fläche.

Der "Kleine" ist eines meiner ersten Modelle, welches ich mit der Airbrush lackiert habe. Für ein Versuchsprojekt ist es dann doch ganz gut geworden, finde ich.

Lockheed TF-104G Starfighter

Lockheed TF-104G Starfighter

Marco Roth

Publiziert am 07. November 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Lockheed TF-104G Starfighter

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog