Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Transall C-160D

Transall C-160D

von Ralph Dietze (1:72 Revell)

Transall C-160D

Da von der Transall in 1:72 von Revell nur selten Bilder zu finden sind, möchte ich Euch mein Modell vorstellen, daß ich jetzt fertiggestellt habe.

Seit meiner Wehrdienstzeit, als ich mehrmals mit der Transall mitfliegen durfte, bin ich Transallfan. Folgerichtig besorgte ich mir natürlich den Heller-Bausatz. Als ich dann die Bausatzbilder  der Transall von Revell sah, war mir klar:die mußteher.

Transall C-160D

Wenn man den Karton öffnet sieht man sofort, daß dieser Bausatz um Klassen besser als der von Heller ist: die Struktur der Außenhaut ist viel feiner ; Cockpit, Frachtraum und Fahrwerk werden viel detaillierter dargestellt, der Decalbogen ist viel umfangreicher. Die Fenster sind kristallklar. Auch passen die einzelnen Bauteile wie Flügel, Rumpfschalen und Frachtrauminnenteil super zusammen. Und der Bausatz bietet noch genügend Raum zum aufmotzen: sämtliche Türen an meiner Transall sind zu öffnen, außerdem kann das rechte Triebwerk geöffnet/verkleidet dargestellt werden.

Transall C-160D

Jetzt kommt - meiner Meinung - aber ein dicker Hund: Setzt man die einzelnen Bauteile zusammen, stellt man schnell fest, daß außer dem Flügel/Rumpf-Abschnitt nichts richtig zusammenpaßt. Überall ist schleifen und spachteln angesagt (Fahr- werkgondeln, Rumpfunterteil! ), die Cockpitfenster sind verzogen. Und von Heller hat man den Fahrwerkfehler über- nommen: hilft man nicht nach, hängen die Bugräder in der Luft --> also vorne oder hinten Beine verlängern.

Transall C-160D

So, zusammengebaut und lackiert (Airbrush, Revellfarben), die Farben gegenüber den Angaben etwas abgetönt, sieht die Transall doch noch recht annehmbar aus. Also Decals drauf. Aber was ist das?: Sie lösen sich nur sehr schlecht vom Papier und sind so dick, daß man in jedem Fall Weichmacher benötigt. Sie sind aber so gut gedruckt, daß selbst kleinste Decals unter der Lupe noch zu lesen sind. Warum haben dann 13 verschiedene Abziehbilder eine Bezeichnung, und das gleich 4x (79a/b/c/d) ? Warum sind auf dem Bogen Decals, die im Plan nicht zu finden sind, und warum haben mehrere einzelne auf dem Bogen im Plan nur eine Bezeichnung? Hier hat Revell also richtig gemurkst.

Transall C-160D

Fazit

Ein Bausatz mit Höhen und Tiefen, aber gegenüber dem Hellerbausatz wesentlich besser und billiger. Kein Bausatz für Anfänger, man sollte schon Transall-fan sein.

Transall C-160D

Ralph Dietze

Publiziert am 21. Februar 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Transall C-160D

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog