Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Focke-Wulf Fw 190 F-8

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Dezembermorgen

von Ulf Petersen (1:48 Tamiya)

FW 190 F8 der 1/SG 2 Immelmann, Kennzeichen 5 +, eingesetzt in Ungarn im Winter '44/'45
FW 190 F8 der 1/SG 2 Immelmann, Kennzeichen 5 +, eingesetzt in Ungarn im Winter '44/'45

Die Idee

Bei der hier vorgestellten Szene handelt es sich um mein erstes Flugzeugmodell überhaupt. Ich bin sonst hauptsächlich mit Fahrzeugen und Figuren beschäftigt. Zu der Inspiration für dieses Projekt kam es wie folgt.

In dem beliebten Bildband "Die großen Luftschlachten des Zweiten Weltkrieges", Autor unbekannt, Neuer Kaiser Verlag, Klagenfurt, bin ich auf die u.a. Abbildung gestoßen. Das Tarnschema hatte auf mich den sog. "Boah"-Effekt und mir war klar: "Wenn Du mal ein Flugzeug baust, dann dieses!". Recherchen zu der abgebildeten Maschine ergaben, dass allein diese Buch-Illustration wohl kaum eine ausreichende Basis für ein historisch korrektes Modell darstellt. Ein Foto als Beleg für die Korrektheit der Illustration war bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht aufzutreiben. Deshalb möchte ich hiermit ganz klarstellen: das ist für mich zweitrangig! Ich habe diese Maschine mit dem dargestellten Farbschema einzig und allein deswegen gebaut, weil es mir gefällt - Punktum!

Quelle: 'Die großen Luftschlachten des Zweiten Weltkrieges', Autor unbekannt, Neuer Kaiser Verlag, Klagenfurt
Quelle: 'Die großen Luftschlachten des Zweiten Weltkrieges', Autor unbekannt, Neuer Kaiser Verlag, Klagenfurt

Die Realisierung

Basis des Projektes ist der Bausatz "Focke Wulf FW190 F8/9 w. Bomb Loading Set" von Tamiya.

Als Zusatzmaterial waren am Start:

  1. Ätzteileset Eduard No. FE343
  2. Resinräder "Focke Wulf 190 Late Style Wheels w/Treaded Tyres" von Ultracast
  3. Spritzenkanülen 0,90 x 70 mm für die 20mm Kanonen in den Flügelwurzeln
  4. 4 Stk. SC-50-Bomben an Tragschienen als Ergänzung für die in der Abbildung dargestellte Bewaffnung
  5. Decals "schwarze 5" aus der Resteschachtel
  6. Sonnenrunen aus dem Set 48-545 "Luftwaffe Swastikas" von AeroMaster
  7. Pilotenfigur von CMK
  8. Dobermann von Legend
  9. Fässer von Tamiya

Der zentrale ER-4 Bombenträger entstand scratch.

Als Farbtöne wurden identifiziert:

  1. RLM 83 für Rumpfoberseite
  2. RLM 76 für Unterseite
  3. RLM 76 für Tarnstreifen
  4. RLM 04 für Rumpfband und Tragflächenspitzen

Dafür verwendete ich die entsprechenden Töne aus der Vallejo Model Air Serie.

Die Vignette entstand auf einem Bilderrahmen. Das Schild wurde nach Vorlage in Kunststoff gelasert.

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Das Ergebnis

Der Bau dieses Modells war von einigen Irrungen und Wirrungen gekennzeichnet, was meiner mangelnden Erfahrung geschuldet war. Dank der großartigen Unterstützung einiger engagierter Mitstreiter konnte es aber zu einem für mich sehr befriedigenden Ende gebracht werden. Das müssen auch andere so gesehen haben, denn immerhin belegte dieses Modell völlig unerwarteter Weise den 2. Platz der Kategorie Flugzeuge Prop im Modellfan-Leserwettbewerb 2012/13.

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Weitere Bilder

Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8
Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8

Focke-Wulf Fw 190 F-8

 

Ulf Petersen

Publiziert am 26. Juni 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Focke-Wulf Fw 190 F-8

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog