Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > MiG-3

MiG-3

von Christian Groth (1:32 Trumpeter)

MiG-3

Ich bin eigentlich kein Flugzeugbauer, aber dieses Modell hat es mir sehr angetan. Die hochgereckte, lange Nase und die Hutze unter dem Rumpf geben ihr ein besonders schneidiges Aussehen. Dazu die schön geformten Flügel mit dem leichten Knick und der rote Pfeil an den Seiten. Das hat schon was.

MiG-3

Das Modell ist eher einfach gehalten. Nur 134 Teile und ein paar Ätzteile für die beweglichen Klappen, das war's. Die geringe Teilezahl kommt in erster Linie dadurch zustande, dass dieses Modell keinerlei Motor hat. Der Bugraum ist sozusagen komplett leer. Dafür ist die Passgenauigkeit erfreulich gut, es gibt hier und da leichten Grat, aber alles ohne echte Probleme.

MiG-3

Natürlich schlägt sich die einfache Ausstattung auch im Preis nieder, ich habe 26.-- plus Versand im Internet bezahlt, das ist ein sehr fairer Preis für dieses Modell. Fertig ist das Modell rund 26 cm lang und hat eine Spannweite von knapp 32 cm.

MiG-3

Wo viel Licht, da auch etwas Schatten: Mangels Motor wird der Propeller mit einer Steckwelle im Rumpf befestigt. Da ist dann jede Menge Spiel in Achsrichtung, das sollte man besser gleich festkleben.

Zweiter kleiner Punkt bei meinem Modell waren die Decals, die erstens ewig brauchten, bis sie sich lösten, und zweitens zum Zerbröseln neigten. Da war viel Vorsicht angesagt. Trumpeter gibt zwei Bemalungsvorschläge vor, eine weiße Maschine in Wintertarnung und eine grüne Variante.

MiG-3

Ich verfüge nicht über eine Airbrush, die ich normalerweise für meine Schiffe auch nicht unbedingt benötige. Mein Modell sollte aber in der Wintertarnung gemalt sein. Die großen Flächen in Weiß anzupinseln erschien mir keine gute Idee. Die Farbschichten hätten bis zur Deckung jedes Oberflächendetail zerstört. Da ich auch einmal etwas ausprobieren wollte, bin ich wie folgt vorgegangen: Zuerst habe ich alle Flächen in Alu gemalt. Danach alle oberen und seitlichen Flächen in Nato-Oliv (ja ja, passt nicht, weiß ich...) und die unteren Flächen in Himmelblau. Danach habe ich die weiße Farbe mit einem etwas härteren Pinsel aufgetragen, quasi wie beim Trockenmalen.

MiG-3

Ich habe mir dabei gedacht, dass wahrscheinlich nicht alle Maschinen schon in Weiß aus der Fertigung gekommen sind. Wahrscheinlich sind diverse Maschinen erst kurz vorm Winter mit weißer Farbe übergemalt worden.

Danach habe ich die Decals aufgebracht, dann nochmal eine dünne Schicht Weiß und dann einmal mit ganz stark verdünnter schwarzer Farbe über einige Stellen, um diese hervorzuheben. Ganz zum Schluss noch die Dreckstreifen von den Abgasrohren, und fertig war die Sache.

MiG-3

Mit dem farblichen Ergebnis bin ich sehr zufrieden, es geht auch ohne Airbrush. Alle Farben waren übrigens von Revell Aquacolor.

Weitere Zurüstteile habe ich nicht verwendet und habe auch keine Ahnung, ob der Markt welche bereithält.

Insgesamt habe ich rund 25 Stunden mit dem Modell verbracht, und kann es sehr empfehlen. Viel Spaß mit den Bildern!

MiG-3MiG-3MiG-3MiG-3MiG-3MiG-3MiG-3

MiG-3

 

Christian Groth

Publiziert am 27. März 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > MiG-3

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog