Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Douglas C-47 Dakota

Douglas C-47 Dakota

von Thomas Junge (1:72 Revell)

Douglas C-47 Dakota

Leider habe ich das Modell nicht rechtzeitig zu dem Sat 1 Film über die Berliner Luftbrücke „Nur der Himmel war frei“, der Ende November zu sehen war, fertig bekommen.

Douglas C-47 Dakota

Es handelt sich um ein Revellmodell, das zum 50. Jahrestag der Berliner Luftbrücke (wieder-) aufgelegt wurde. Das ursprüngliche Modell, das von Esci stammt und alle Jahre wieder von Italeri oder Revell neu aufgelegt wird, ist das einzig brauchbare Modell im Maßstab 1:72. Es verfügt über (etwas zu  tiefe) versenkte Gravuren und lässt sich schnell zusammenbauen. Lediglich die Passgenauigkeit an den Übergängen von den Flügeln zum Rumpf und die der Cockpitfenster lässt doch deutlich zu wünschen übrig. Hier musste gefeilt, gespachtelt und viel geschliffen werden.

Bauanleitung und Decals (für zwei Einsatzmaschinen der Luftbrücke) sind dagegen vorbildlich gestaltet.

 

Douglas C-47 Dakota

Im Juni 1948 wurden alle Land- und Wasserwege nach Berlin durch die UDSSR blockiert, aber schon am 21. Juni 1948 landete die erste Douglas C-47 mit Versorgungsgütern in Berlin. Da die C-47 nicht so viele Güter transportieren konnte, ersetzte die US-Airforce diese bereits im Oktober 1948 durch die größere Douglas C-54. Die Royal Airforce setzte dagegen die C-47 noch bis zum Ende der Blockade am 12. Mai 1949 ein.

 

Douglas C-47 Dakota

Das Modell stellt den berühmten „Fassberg Flyer“ dar, eine Maschine der 60. Troop Carrier Wing, vom November 1948.

 

Douglas C-47 Dakota

Douglas C-47 Dakota

Douglas C-47 Dakota

P.S.: Ende November letzten Jahres hatte ich das Vergnügen mit einer C-47 einen Rundflug über Berlin zu machen und es wirklich Spaß gemacht.

 

Thomas Junge

Publiziert am 28. Februar 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Douglas C-47 Dakota

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog