Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Chance Vought F4U-1A Corsair

Chance Vought F4U-1A Corsair

von Matthias Erben (1:72 Hasegawa)

Chance Vought F4U-1A Corsair

Zur Geschichte der Corsair braucht man wohl nicht mehr viel zu sagen und auch nicht zu einem der bekanntesten Corsair-Piloten Maj. Gregory Boyington.

Dieses Modell habe ich vor mehr als zehn Jahren gebaut. Ich hatte das Modell an einigen Stellen nachgraviert, eine neue Kanzel gezogen und die Auspuffe erneuert. Nachdem der viel detailliertere Tamiya-Bausatz erschienen war, wollte ich mir eigentlich eine neue Corsair bauen. Leider mußte ich feststellen, daß der Tamiya-Rumpf zu lang ist und im hinteren Bereich eine falsche Form aufweist. Weiterhin gefiel mir die Metalite-Darstellung auf den Corsair-Tragflächen des Tamiya-Bausatzes überhaupt nicht. Deshalb entschloß ich mich, mein altes Hasegawa-Modell etwas aufzufrischen. Dazu spendierte ich dem Modell einen neuen Propeller von Flying Fish Models, um die Hauptschwachstelle des Hasegawa-Kits auszugleichen. Nebenbei bemerkt stimmt beim Tamiya-Modell der Propeller auch nicht. Wie bei allen Propellerflugzeugen von Tamiya wurde nur die Projektion der Propellerblätter dargestellt, was zu viel zu schmalen Propellerblättern führt. Scheinbar haben die Tamiya-Konstrukteure Schwierigkeiten mit der Projektions-Problematik mittels CAD.

Chance Vought F4U-1A Corsair

Zur schöneren Präsentation kam die Corsair auf ein PSP-Feld von Flying Fish Models. Mit wenig Aufwand erhielt ich so ein schickes kleines Corsair-Diorama.

Chance Vought F4U-1A Corsair

Chance Vought F4U-1A Corsair

Chance Vought F4U-1A Corsair

Chance Vought F4U-1A Corsair

Matthias Erben

Publiziert am 26. Dezember 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Chance Vought F4U-1A Corsair

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog