Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Fiat G.55 Centauro

Fiat G.55 Centauro

von Roland Sachsenhofer (1:48 Special Hobby)

Fiat G.55 Centauro

Die Centauro war ein bildschönes Flugzeug, rank und schlank, mit einem an der Rumpfunterseite angebrachten Kühler ein wenig an die P-51 erinnernd, aber bei weitem graziler und eleganter in der Formgebung. Im zweiten Weltkrieg noch eingesetzt, wurde der gelungene Entwurf nach ’45 sowohl in Südamerika als auch von arabischen Luftstreitkräften geflogen.

Fiat G.55 Centauro

Der üppig ausgestattete Bausatz von Special Hobby - dazu später noch ein paar Sätze - lässt den Bau von drei Versionen zu, welche die Verwendung der Centauro unter den italienischen faschistischen Regimen gut abdeckt: Zum einen wird eine 1943 bei Rom, Ciampino, eingesetzte G.55 angeboten: meine Vorbildmaschine. Sie flog bei der 353. Squadriglia, 20° Gruppo, 51. Stormo Regia Aeronautica. Zum anderen steht eine Maschine die bei der 13. Squadriglia "Montefusco" der Aeronautica Nazionale Republicana eingesetzt worden war, zur Auswahl; diese zeigt eine recht spektakuläre und seltene Splittertarnung. Drittens ist noch die Verwirklichung einer Beutemaschine der deutschen Luftwaffe möglich.

Fiat G.55 Centauro

Special Hobby hat diesen Jäger sehr treffend wiedergegeben. Soweit gibt´s nichts zu klagen; allerdings hat mich persönlich das sehr weiche Plastik gestört, welches vom Hersteller verwendet worden ist. Dies hat dazu geführt, dass die vielen Kunststoffteile die dem Bausatz beiliegen, nicht wie sonst die Restekiste bereichert haben, sondern gleich in den Abfallkübel gewandert sind. Aber ansonsten punktet der Bausatz mit durchdachten Details und einigen sehr brauchbaren Beigaben aus Resin und Ätzteilen.

Fiat G.55 Centauro

Die Plastikteile der fünf in der Motorgondel konzentrierten Rohrwaffen habe ich rausgebohrt und mit Spritzenkanülen ersetzt; im Cockpit wurde einiges gescratcht. Das weiße Rumpfband wurde gesprayt, weiters spendierte ich der Centauro noch Bremsleitungen aus Kupferdraht. Die Tragflächenvorderkanten bekamen eine Behandlung mit einem Silber-Gelstift, um einen leichten Abrieb zu simulieren. Die Decals erwiesen sich leider als ziemlich aus dem Register gedruckt und waren überdies sehr kapriziert aufzubringen; eigentlich hätte man sie ersetzen müssen.

Fiat G.55 Centauro

Die Centauro ist, dessen bin ich mir bewusst, kein Wettbewerbsgewinner. Dafür hätte ich noch einiges mehr an Dünnerschleifen von Tragflächenkanten, sorgfältigerem Abkleben der Kanzelverglasung, Nachbesorgen von ungenau gedruckten Decals etc. investieren müssen. Trotzdem gefällt mir die Umsetzung nicht so schlecht; die Centauro ist und bleibt einfach ein ästhetisch schöner Wurf - da kann offensichtlich auch meine modellbauerische Behandlung nicht viel dran ändern :o)

Fiat G.55 Centauro

Wer sich mit Fotos und Text über den Bau dieser G.55 Centauro informieren will, wird im Werkstattbereich des JAM-Forums fündig.

Für Fragen und Anmerkungen: ro punkt sachsenhofer at asn-linz punkt ac punkt at

Weitere Bilder

Fiat G.55 CentauroFiat G.55 CentauroFiat G.55 CentauroFiat G.55 CentauroFiat G.55 CentauroFiat G.55 Centauro

Fiat G.55 Centauro

 

Roland Sachsenhofer

Publiziert am 06. April 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Fiat G.55 Centauro

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog