Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Messerschmitt Bf 109 G-6

Messerschmitt Bf 109 G-6

von Thomas Junge (1:72 Airfix)

Messerschmitt Bf 109 G-6

Als ich von der Ankündigung hörte, dass von Airfix eine Me 109 G-6 als Neuheit kommt, war ich doch gespannt und kaufte mir den recht günstigen Bausatz für 6,95 €. Die Box machte einen stabilen Eindruck und die Boxart ist auch nicht schlecht. Leider ist dann das Modell selbst eine echte Enttäuschung. Es hat zwar versenkte Gravuren, diese sind aber eher tief und erinnern in der Fertigungsqualität an die Matchbox Gravuren von vor 35 Jahren.

Messerschmitt Bf 109 G-6

Das Modell ist in China hergestellt. Die Passgenauigkeit ist gut, aber es gibt keine Inneneinrichtung, der Sitz ( Ähnlichkeiten mit dem Original sind rein zufällig) wird mit zwei Streben in das Rumpfinnere geklebt. Das war es dann. Die Federbeine sind an den Fahrwerkabdeckungen angegossen, die Kabinenhaube besteht aus "Panzerglas", die für die Me 109 G-6 typischen Beulen sind in der Rumpfmitte "zusammengewachsen", die Räder viel zu schmal. Eigentlich ein Modell wie aus den 1960er Jahren. Nur die Bauanleitung, die Decals und die Bemalungshinweise sind auf heutigem Stand und können überzeugen, der Rest aber...

Messerschmitt Bf 109 G-6

Es ist für mich unverständlich, so ein Produkt auf den Markt zu werfen, so wird Airfix nicht lange am Leben bleiben. Das Modell der Spitfire PR 19 ist leider von ähnlicher Qualität, so dass ich vom Kauf nur abraten kann. Bei einem der Fotos ist eine zweite Me 109 im Hintergrund. Es handelt sich um das alte Hasegawa Modell aus den 1970er Jahren. Man bekommt es bei ebay oder auf Modellbauausstellungen oft für ein paar wenige Euros hinterhergeschmissen. Es ist 10 mal besser als das "Neuzeitmodell" von Airfix.

Messerschmitt Bf 109 G-6

Nachdem ich dem Modell eine Inneneinrichtung selbst gezimmert hatte, habe ich die 20 mm Kanonen von einem Hasegawabausatz verwendet, da nicht einmal die Kanonen und Raketenrohre (Dödel) zu gebrauchen waren.

Das Modell selbst stellt die Me 109 G-6 von Hauptmann Ludwig Franzisket dar, dem Kommandeur der ersten Gruppe des JG 27 vom Mai 1944 dar. Am 12. Mai 1944 wurde er selbst Opfer, nachdem er 43 Gegner besiegt hatte, und musste schwer verletzt seine Maschine verlassen.

Weitere Bilder

Messerschmitt Bf 109 G-6Messerschmitt Bf 109 G-6Messerschmitt Bf 109 G-6Messerschmitt Bf 109 G-6Messerschmitt Bf 109 G-6Messerschmitt Bf 109 G-6

Messerschmitt Bf 109 G-6

 

Thomas Junge

Publiziert am 23. September 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Messerschmitt Bf 109 G-6

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog