Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Heinkel He 177 A-6 Greif

Heinkel He 177 A-6 Greif

von Artjom Kamburjan (1:72 Revell)

Heinkel He 177 A-6 Greif

Die Heinkel He 177 "Geif" war ein schwerer Bomber, der Ende der dreißiger Jahre entwickelt wurde. Seine Besonderheit war die Nutzung eines Doppelmotors zum Antrieb der Luftschrauben. So beabsichtigten die Konstrukteure, den allgemeinen Luftwiderstand des Flugzeuges zu verringern und die Flugweite zu vergrößern. Dazu wurden gekuppelte DB 601 Motoren unter der Bezeichnung 606 verwendet. Die ganze Geschichte dieser Maschine war ein Kampf für die sichere Arbeit dieser Motoren, die mehrheitlich der Grund für Pannen und Katastrophen mit diesem Flugzeugtyp waren. Die Motoren flammten in der Luft und auf dem Flugplatz, beim Abflug und bei der Landung auf. Trotzdem wurden fast eintausend Maschinen aller Modifikationen produziert.

Heinkel He 177 A-6 Greif

Die Flugzeuge dieses Typs wurden in den Kampfoperationen 1943-1944 an der Westfront, über dem Atlantik und über dem Mittelmeer verwendet. Die Verteidigungsausrüstung nahm bis zu acht Maschinengewehrpunkte auf. Die Maschine konnte bis zu sieben Tonnen Bomben in inneren Bombenschächten aufnehmen. Unter den Flügeln konnte das Flugzeug Torpedos, sowie die Lenkbomben Fritz X oder Hs 293 tragen. Letzterer Waffentyp wurde bei Operationen gegen Handelsschiffe und leichte Kampfschiffe erfolgreich verwendet.

Heinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 Greif
Heinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 GreifHeinkel He 177 A-6 Greif

Heinkel He 177 A-6 Greif

 

Artjom Kamburjan

Publiziert am 07. Juli 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Heinkel He 177 A-6 Greif

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog