Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Bücker Bü-181 Bestmann

Bücker Bü-181 Bestmann

A-255 der Schweizer Fliegertruppe

von Helmut Dominik (1:32 Planet Models)

Modell Bücker Bü-181 Bestmann A-255 der Schweizer Fliegertruppe
Modell Bücker Bü-181 Bestmann A-255 der Schweizer Fliegertruppe

Nach meinem 1. Bericht auf Modellversium über die Bü-181 von Veeday in 1:72 mit der Geschichte der original Schweizer Bückers möchte ich folgend in einem 2. Teil den Bau der Bü-181 in 1:32 von Planet Models näher vorstellen.

Bücker Bü-181 Bestmann

Angaben zum Original A-255

Die Bücker Bü-181 A-255, die hier als Modell beschrieben wird, landete mit einer zweiten Bücker am 26.04.1945 um 21:00 Uhr zwischen Dornbirn und Feldkirch (Österreich) über die Grenze kommend bei Oberriet ca. acht Kilometer östlich Appenzell in der Schweiz. Sie hatte die Stammbezeichnung TP+WO (Wk.Nr.0210141). 

Sie wurde später mit einer Neutralitätsbemalung und der Imatrikulation A-255 versehen.

Am 27.07.1945 musste das Flugzeug während eines geplanten Fluges Dübendorf - Samaden infolge Motordefekt in Mollis eine Notlandung vornehmen, welche glatt verlief. Die Ursache war ein Bruch des Zylinderhalses Nr. 2. Der Motor wurde wieder repariert.

  • Entwicklungsfirma: C. C. Bücker und Chef-Ing. A.-J. Anderson, Berlin-Rangsdorf, D
  •  Hersteller: Bücker- Flugzeugwerk, Rangsdorf, D Baujahr 1941
  • Verwendungszweck: Anfängerschulung, Training, Verbindung
  • Besatzung: 1 Pilot, 1 Schüler oder Passagier
  • In der Schweiz im Einsatz von 1945 bis 1956
  • Immatrikulation A-255

Die Bü-181 A-255 mit der Neutralitätsbemalung in Dübendorf diente als Modellvorlage. (Foto Sammlung H. Dominik)
Die Bü-181 A-255 mit der Neutralitätsbemalung in Dübendorf diente als Modellvorlage. (Foto Sammlung H. Dominik)

Technische Daten

  • Bauart: freitragender Tiefdecker, Motorträger Stahlrohrkonstruktion, Rumpf und Tragflächen Holz, Holzruder mit Stoffbespannung
  • Abmessungen: Spannweite 10,60 m; Länge 7,85 m; Höhe 2,05 m; Bezugsfläche 1 3,50 m2
  • Gewichte: Rüstgewicht 475 kg; Zuladung 290 kg; max. Abfluggewicht 765 kg  
  • Triebwerk: Hirth HM 500 A-1 (107 kg) Entwicklungsfirma: Ing. Hellmuth Hirth, Stuttgart-Feuerbach, D
  • Hersteller: Hirth-Flugmotorenwerk, Stuttgart-Zuffenhausen, D
  • Typ: luftgekühlter 4-Einzelzylinder-, 4-Takt-Motor, hängend in Reihe angeordnet, Rückenflugvergaser, mechanischer Höhenkorrektor Zylinderbohrung 105 mm; Kolbenhub 115 mm; Hubvolumen 3,9841; Verdichtungsverhältnis 5,8: 1; Aufladung: keine; Volldruckhöhe: Meereshöhe; Nennleistung 95 PS bei 2450 U/min
  • Propeller: 2-Blatt, Schichtholz, Typ «Schwarz», Hirthnabe, D = 2,12 m, 5 = 1,65 m  
  • Ausrüstungen: Fallschirme, Doppelsteuer, Radbremsen, Spreizklappen
  • Bewaffnung: keine  

Flugleistungen

  • Ve max. horizontal 210 km/h max.
  • Steigleistung 3,4 m/s
  • Dienstgipfelhöhe 3400 m ü. M.
  • Flugdauer 4 Std.
  • Reichweite 700 km

Anfang 1956 zeigten sich an der Zelle schwerwiegende Defekte, da sich der an der Holzkonstruktion verwendete Kunstharzleim auflöste. Diese Feststellung führte zur sofortigen Stilllegung aller Flugzeuge und zur anschließenden Liquidation.

Bausatz Bücker 181 Bestmann von Planet Models in 1:32

Mit einigen kleinen Ergänzungen kann mit diesem Resinbausatz von Planet Models die Bücker Bü-181 Bestmann der Schweizer Fliegertruppe in einer guten Detailtreue nachgebaut werden.

Neben den Eigenheiten eines Resinbausatzes (z.B. Kleben mit 2 Komponenten- und Sekundenkleber, Oberflächenbehandlung mit Resin-Primer) braucht es auch für diesen Bausatz bereits ein wenig Modellbauerfahrung. Grundsätzlich kann der Zusammenbau anhand der Bauanleitung erfolgen.

Bücker Bü-181 Bestmann

Bücker Bü-181 Bestmann

Die verkleideten Fahrwerksbeine vom Bausatz müssen für die Schweizer Version geändert werden.
Die verkleideten Fahrwerksbeine vom Bausatz müssen für die Schweizer Version geändert werden.

Die vier Panzerfäuste werden für die Schweizer Version nicht verwendet.
Die vier Panzerfäuste werden für die Schweizer Version nicht verwendet.

Die gezogenen Klarsichtteile für die Kanzel sind 2x vorhanden und gut transparent nachgebildet.
Die gezogenen Klarsichtteile für die Kanzel sind 2x vorhanden und gut transparent nachgebildet.

Die vorhandenen Decals vom Bausatz mit den Schweizer Kreuzen und der Immatrikulation A-251 sind in der Dimension falsch dargestellt und sollten nicht verwendet werden.

Durch die freundliche Unterstützung von Robert Schneider (mc-one.ch) konnte ich als Ersatz die dafür nötigen Masken für die Schweizerkreuze und die richtige Größe der Immatrikulation >A-255< als Decals beziehen.

Zusammengebauter Rumpf mit Flügeln, Cockpitbereich (RLM 02 / Gunze) und den vorgefertigten Komponenten inklusive dem modifizierten Fahrwerk.
Zusammengebauter Rumpf mit Flügeln, Cockpitbereich (RLM 02 / Gunze) und den vorgefertigten Komponenten inklusive dem modifizierten Fahrwerk.

Als nächsten Arbeitschritt habe ich das Klarsichtteil der Cockpitverglasung eingepasst, mit Sekundenkleber befestigt und verspachtelt. Für eine bessere Fixierung des gezogenen Klarsichtteils habe ich noch kleine Führungslaschen angebracht. Nach den Abdeckungsarbeiten mit Tamiya Masking Tape wurde dieser Teil noch mit RLM 02 / Gunze lackiert und der Rest des Modells mit Resin-Grundierung für eine bessere Farbhaftung grundiert und fein verschliffen.

Bücker Bü-181 Bestmann

Abschließend wurde außer im Cockpitbereich noch das Weiß (RLM 371 / Revell) mit der Airbrushpistole am gesamten Modell aufgetragen und mit den Masken für die Schweizerkreuze und die weißen Neutralitätsstreifen mit Tamiya Masking Tape abgedeckt.

Bücker Bü-181 Bestmann

Nun konnte in den einzelnen Schritten das Schweizer Rot (SM 330 / Revell), für den oberen Bereich das Dunkelgrün (RLM 71 / Revell) und für die Unterseite das Hellblau (RLM 65 / Revell) mit der Airbrushpistole aufgetragen werden.

Bücker Bü-181 Bestmann

Für den Ausschnitt der Immatrikulation A-255 wurde auch das Dunkelgrün (RLM 71 / Revell) verwendet.

Bücker Bü-181 Bestmann

Als Abschlussarbeiten wurden neben den Rädern noch alle restlichen Decals und Kleinteile wie zum Beispiel die Haltegriffe und Auspuffrohre (kleine Messingröhrchen) montiert.

Auch die Kabinendachstreben habe ich noch zusätzlich mit zugeschnittenen und dunkelgrün eingefärbten Decalstreifen ergänzt.

Bücker Bü-181 Bestmann

Das Finisch erfolgte nach dem Abdecken der Klarsichteile und dem Auftragen der Abgasspuren mit einem Klarlack von ModelMaster (30 % Matt / 70 % Seidenmatt gemischt).

Bücker Bü-181 Bestmann

Bücker Bü-181 Bestmann

Bücker Bü-181 Bestmann

Bücker Bü-181 Bestmann

Bei der Kühlluftöffnung habe ich noch individuell einen Teil des Hirth Motors nachgestellt.
Bei der Kühlluftöffnung habe ich noch individuell einen Teil des Hirth Motors nachgestellt.

Weitere Modellfotos der Bü-181 von Planet Models in 1:32

Bücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 Bestmann
Bücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 Bestmann

Bücker Bü-181 Bestmann

 

Die Bü-181 A-255 in Dübendorf

Bücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 BestmannBücker Bü-181 Bestmann

Bücker Bü-181 Bestmann

 

Desktop Wallpaper Bücker 181 Bestmann im Großbildformat 16:9 

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-01

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-02

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-03

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-04

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-05

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-06  

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-07  

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-08  

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-09  

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-10  

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-11

Die Bü-181 A-255 in Dübendorf 

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-13

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-14

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-15

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-16

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-17

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-18

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-19

Modellfotos Bücker Bü-181 Bestmann-20

Helmut Dominik

Publiziert am 16. April 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Bücker Bü-181 Bestmann

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog