Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > ZIS-42 sowj. Halbkettenfahrzeug mit Fla-MG

ZIS-42 sowj. Halbkettenfahrzeug mit Fla-MG

von Erich Rauthe (1:35 verschiedene Hersteller)

ZIS-42 sowj. Halbkettenfahrzeug mit Fla-MG

Geschichte ZIS-42

Schon Ende der 30er Jahre liefen Versuche beim sowjetischen Autobauer GAZ, in Anlehnung an die französischen Citroen-Kegresse, brauchbare Halbkettenfahrzeuge zu entwickeln und zu fertigen. Der in größerer Anzahl gefertigte Typ GAZ-60 auf dem Fahrgestell des GAZ-AA war für 1,5 ton Zuladung ausgelegt und hatte im russisch-finnischen-Winterkrieg seine erste Bewährungsprobe. Dabei zeigte sich, dass der Motor zu schwach und die Gleisketten zu anfällig waren. 1940 übernahm dann ZIS die weitere Fertigung und kombinierte den ZIS-5 mit einem robusten Gleiskettenantrieb. Für den Halbketten-Transporter wurde der komplette Aufbau und Antrieb des Lkw ZIS-5 verwendet. Der Antrieb für die Gummi-Gleisketten lief über die Hinterachse, die über Zahnräder und Zahnketten die Triebräder antrieb, die Nutzlast lag bei 2,5 ton. Da der Motor im Gelände bis zu 60 Liter/100 km Treibstoff verbrauchte, wurde im Fahrzeugrahmen ein 300-Liter-Tank eingebaut und die Fahrzeugfront nach amerikanischem Vorbild mit einem stabilen Schutzgitter geschützt. Das ZIS-42 fand in der Roten Armee Verwendung als Transporter für Mannschaft und Material, mit Kastenaufbau als Sanitätsfahrzeug, Funkleitstelle, Küchenwagen, als Plattform für die 25 und 37 mm Flak oder wie bei dem Modell, als Träger eines Fla-MG zum Schutz eines Feldflugplatzes.

ZIS-42 sowj. Halbkettenfahrzeug mit Fla-MG

Geschichte DShK

1928 erhielt der sowjetische Waffenkonstrukteur Degtyarew den Auftrag, ein schweres Maschinengewehr zu entwickeln. Einsatzgebiete des sMG sollten die Bekämpfung leichtgepanzerter Fahrzeuge und Flugzeuge sein. Die Kalibergröße wurde auf 12,7 mm festgelegt. Degtyarew konstruierte einen vollautomatischen, luftgekühlten Gasdrucklader mit Trommelmagazin. Dieses Modell wurde aber wegen der zu langsamen Feuerrate abgelehnt. Nach einigen Verbesserungen und der Einführung von Patronengurten durch den Konstrukteur Shapin wurde das sMG 1938 offiziell in die Ausrüstung der sowjetischen Armee übernommen und bis in die 80er Jahre verwendet. Standardmäßig wurde das sMG auf Radlafette und/oder Dreibein ausgeliefert. Das 135 kg schwere sMG verschoss seine Munition mit einer Vo von 850 m/s bei einer Schussfolge von 600/min. Verwendung fand das sMG vor allem bei der Infanterie, als Fla-MG auf Panzertürmen, mit Dreibein auf Lkws als provisorische Selbstfahrlafetten und auf Kriegsschiffen, da oft als Doppel- oder Vierlings-MG. Das Modell zeigt eines der provisorischen Fla-Fahrzeuge während der Belagerung von Leningrad im Herbst 1943.

ZIS-42 sowj. Halbkettenfahrzeug mit Fla-MG

Technische Daten ZIS-42

  • Hersteller: ZIS-Werke in Moskau und Uljanovsk, 1942/44, ca. 6.000 Stück
  • Gewicht/Maße: 5,25t, Zuladung 2,5t. 6,10 x 2,36 x 2,95m
  • Motor/Antrieb: ZIS-16 6-Zyl. Benzinmotor, 85 PS, Halbkettenantrieb, Triebrad in Fzg-. Mitte, je 2 Laufradbrücken mit je 2 Doppellaufräder und einer Stützrolle, Gleiskettenbreite 415 mm, starre Vorderachse
  • Geschwindigkeit Straße: 45 kmh bei einem Aktionsradius von ca. 500km
  • Besatzung: 1 + 1, als Mannschaftstransporter 1 + 11 Mann

ZIS-42 sowj. Halbkettenfahrzeug mit Fla-MG

Die Bausätze

Das Modell des ZIS-42 ist ein Bausatz des ukrainischen Herstellers Fort (Katalog-Nr.35005). Nicht montiert wurden die mitgelieferte Plane und die Schlitten für die Vorderräder. Das Modell der Fla-MG DShK 12,7 mm auf Dreibeinlafette ist der 1:35 Bausatz von Zvezda aus dem Jahre 2009 mit Figuren (Katalog-Nr.3609). 

Erich Rauthe

Publiziert am 06. Juli 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > ZIS-42 sowj. Halbkettenfahrzeug mit Fla-MG

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog