Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Bristol Scout

Bristol Scout

Griechische Luftwaffe - Teil 1

von Peter Hochstrasser (1:72 MAC Distribution)

Bristol Scout

Geschichtliches

Über die Bristol Scout bei der Griechischen Luftwaffe konnte ich nicht viel in Erfahrung bringen, außer, dass vermutlich das griechische Flieger-As Aristides Moraitinis auch mit diesem Typ geflogen ist, er erzielte mit verschiedenen Typen neun Abschüsse. Offenbar wurde der Flugzeugtyp auch für Trainingszwecke verwendet.

Bristol Scout

Das Modell

Gleicher Bausatz wie meine erste Bristol Scout hier auf MV, doch hier zeige ich eine griechische Version, und die hatte einen Oberflügel mit Ausschnitt oberhalb des Cockpits, eine andere Motorhaube und Motor, dazu eine Halterung für Reserve-Munitionstrommeln an der rechten Seite sowie ein Lewis-MG an der linken Seite. Etwas größere Räder habe ich wieder von Roden genommen. die Rückenlehne entnahm ich einem Ätzteilset von Tom's/USA für britische WW-I Flugzeuge.

Und hier noch ein Hinweis: Es muss viel selber erforscht werden, zum Beispiel gibt es überhaupt keinen Hinweis wo die Steuerhörner platziert werden müssen, obwohl sie als Ätzteile beilagen...!

Extra für diese Bristol baute ich ein aufwändiges Diorama, Format 30x42cm. Die fiktive Geschichte: Der griechische Pilot war in einen Luftkampf verwickelt, und im Eifer des Gefechtes entfernte er sich immer mehr vom Rückkehrpunkt, und musste später irgendwo eine Notlandung versuchen. Er landete auf einer flächen Stelle in der Nähe eines Bauerngehöfts, und spotzelte mit den letzten Tropfen in die Nähe des Hauses wo er von Einheimischen interessiert begrüßt wird.

Ich zeige hier im ersten Teil hauptsächlich Bilder der Bauphasen. Das Dio eignet sich später auch, um Militärfahrzeuge bis WW-II zu fotografieren.

Bristol Scout

Die Leinenfarbe ist Revell 314 mit Weiß, die Motorhaube musste unten noch mit einer Öffnung versehen werden und wurde mit Humbrol 11 gespritzt. Die Verschmutzungen wurden hauptsächlich mit Ölfarben und Kreide gemacht.

Bristol Scout

Hier sind bereits der Unterflügel und die Streben montiert, dazu der Halter für die Reservemagazine. Das Bild unten links zeigt die selbstgebaute Halterung für das Lewis-MG, und unten rechts ein Bild mit der angebrachten "Näherei" mit selbst erstellten Decals.

Dieses Bild zeigt noch deutlicher die Nähte am Rumpf, die dem Modell schon recht gut getan haben, außerdem ist hier auch das MG montiert worden.
Dieses Bild zeigt noch deutlicher die Nähte am Rumpf, die dem Modell schon recht gut getan haben, außerdem ist hier auch das MG montiert worden.

Bristol Scout

Nachdem ich bei einer Anpassungsprobe für die Tragfläche bemerkte, dass die mittleren Streben zu hoch sind, mussten sie wieder entfernt und gekürzt werden, was aber beim zweiten Mal viel besser aussah (oben rechts). Weitere Details sind die vier Bügel auf der oberen Tragfläche, Abweiserbügel und Steuerkabel an der unteren Tragfläche.

Bristol Scout

Allein für diese kleine Bristol baute ich wieder ein Diorama 30x42cm mit einem Haus und anderen Utensilien. Das Haus entstand aus Karton und wurde mit Moltofill verputzt, und um ein Innenleben vorzutäuschen bedruckte ich verschiedene Böden und Wände. Links am Gebäude entsteht noch ein Unterstand, der auch mit Allerlei gefüllt wird.

Bristol Scout

Auch einen Brunnen machte ich aus Karton, füllte ihn mit Clearfix von Humbrol und ließ das Wasser sprudeln (als klares Gießästchen) :-) Dazu kam noch ein Büffetmöbel aus Plastik und ein Tisch für den Balkon aus Balsaholz und Plastik, der Stuhl ist von Preiser. Im Unterstand befindet sich eine Holzbeige, ein Gerüst für Holzlatten und eine Leiter, es kommen noch weitere kleine Dinge hinzu.

Bristol Scout

Der Pferdekarren wird irgendwo draußen stehen, er entstand aus Balsaholz und diversen Kleinteilen aus meinem Teilesortiment. Das 1mm dicke Holz musste zuerst auf die Hälfte herunter geschliffen werden!

Neben dem vielen Zubehör, das ich meist selber mache, kommen auch einige Figuren und Tiere hinzu, die auch eine Menge Zeit kosteten und oft mit einem Dreihaarpinsel bemalt werden mussten...:-) Die Schafe sind von Preiser und alle anderen Figuren außer dem Piloten sind von Imex.

Bristol Scout

Bristol Scout

Die Terrasse bekam noch ‚Keramikplatten‘ und der Unterstand wurde mit Dachpappe abgedeckt (400er Schleifpapier).
Die Terrasse bekam noch ‚Keramikplatten‘ und der Unterstand wurde mit Dachpappe abgedeckt (400er Schleifpapier).

Auch der Stall mit Esel und Schweinen wurde so abgedeckt, der gemauerte Teil des Schweinestalls ist aus Karton, der Rest aus Balsaholz.
Auch der Stall mit Esel und Schweinen wurde so abgedeckt, der gemauerte Teil des Schweinestalls ist aus Karton, der Rest aus Balsaholz.

Bristol Scout

Es hat viele Kleinigkeiten die ich hier zeige, bei den Aufnahmen mit fertigem Diorama würden sie gar nicht mehr alle beachtet, deshalb diese etwas ausführliche Vorstellung. Der Kamin entstand aus Balsaholz und die Ziegel wurden mit Farbstiften etwas lebendiger. Die kleinen Laternchen entstanden aus klarem Gießast und gestanzten Plastikteilen, Decalstreifchen und einer Kette in 1:72 von White Ensign.

Bristol Scout

Für die Terrasse fertigte ich noch eine Sonnenstore, oder besser gesagt, eine Blache, die sie über das Gestänge zogen und mit Bändern befestigten. Hier habe ich auch die Dachrinne aus Weichmetall montiert und das Abflussrohr aus Draht. Im Hintergrund erkennt man die aufgehängte Laterne.

Der Brunnen bekam noch ein Metallgestell...
Der Brunnen bekam noch ein Metallgestell...

...und der Ablauf sickerte nur in den Boden.
...und der Ablauf sickerte nur in den Boden.

Bristol Scout

Das ist der Endstand im ersten Teil, weiter mit dem Grünzeug und der Bristol Scout geht es im zweiten Teil.

Es macht enorm Spaß, eigentlich nur aus einer Idee und mit geringstem finanziellem Aufwand ein solches Projekt zu schaffen!

Peter Hochstrasser

Publiziert am 04. Oktober 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Bristol Scout

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog