Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI

PzKpfw. VI

Unternehmen Zitadelle

von Michael Franz (1:35 Dragon)

PzKpfw. VI

Unternehmen Zitadelle war der deutsche Deckname für den Angriff auf den sowjetischen Frontbogen um die russische Stadt Kursk während des Zweiten Weltkrieges im Sommer 1943. Die Operation gilt als letzte deutsche Großoffensive im Krieg gegen die Sowjetunion und fand in der Zeit vom 5. bis zum 16. Juli 1943 statt.

PzKpfw. VI

Sie wird auch als Schlacht bei Kursk, Panzerschlacht um Kursk oder Schlacht im Kursker Bogen bezeichnet. Auf sowjetischer Seite wurden unter dieser Bezeichnung auch die nachfolgenden Operationen zusammengefasst, die langfristiger und in größerem Maßstab angelegt waren als die deutschen Offensivbemühungen (Orjoler und die Belgorod-Charkower Operation). Im Rahmen der „Operation Zitadelle" fand ein Kampf bei der Ortschaft Prochorowka statt, der als „größte Panzerschlacht der Geschichte" gilt.

PzKpfw. VI

Das Modell stammt von Dragon im Maßstab 1:35 und wurde ergänzt durch Fotoätzteile von Voyager, ein gedrehtes Geschützrohr von Voyager sowie Metallketten von Friulmodell. Die Ruine stammt von Plus Model und wurde mit Ölfarben bemalt. Sämtliche Trümmer entstanden aus zerbröckeltem Gips, welcher in eine "Trümmerbasis" aus Gips eingedrückt wurden. Ebenso die Holzreste, welche in den feuchten Gips gesteckt wurden und nach dem Trocknen mit verdünntem Holzleim fixiert wurden. Bemalt wurde alles per Airbrush, gealtert mit Ölfarben und Pigmenten in verschiedenen Farben verschiedener Hersteller, wohingegen die Panzerketten vorab brüniert wurden.

PzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VI

PzKpfw. VI

 

Michael Franz,
www.world-in-scale.de

Publiziert am 28. November 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog