Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1997 Ford Thunderbird

1997 Ford Thunderbird

#75 "Remington Arms" Rick Mast

von Thomas Lutz (1:24 Monogram)

1997 Ford Thunderbird

Im Plastikmodellbau gibt es unterschiedliche Maßstäbe und Sparten. Vom Figurenmodellbau über Flugzeuge, Schiffe, Gebäude, Autos, Motorsport und den großen Bereich Militär. Modellbaufreunde unter sich treffen sich seit jeher auf Modellbau-Ausstellungen und in modernerer Zeit im Internet in Foren oder auf Modellversium. Berührungspunkte zwischen den Sparten sind spärlich, aber doch vorhanden. Es gibt regen Austausch über Modellbautechniken, Verfahren, Materialkunde, Kleber, Werkzeuge, Airbrush, Farben, Lacke, Zubehör und eben das gemeinsame Hobby. Sicher gibt es manchmal auch ein paar lieb gemeinte Frotzeleien, aber das gehört dazu.

Bleibt also die Frage - Was haben Militärmodellbauer und Stock Car Modellbauer gemeinsam?

1997 Ford Thunderbird

Die Antwort ist für einige vielleicht überraschend, aber im Stock Car Motorsport in den USA ist das Thema Militär und Waffen allgegenwärtig. Die NASCAR und auch die Fans sind patriotische Amerikaner und zu jedem Rennen kommen offizielle Abordnungen von militärischen Einheiten und nehmen auch an der Parade vor dem Rennen teil. Als Sponsoren bei den Teams sind in jeder Saison, teilweise permanent für eine ganze Saison, Truppenteile aktiv. Die US Army ist ein solcher Primary Sponsor, ebenso die National Guard in der Nationwide Serie. Coast Guard, Navy, Air Force und Marines waren oder sind als Sponsoren tätig. Die Air Force überfliegt bei fast jedem Rennen während der Nationalhymne die Rennstrecke und die Daytona Speedweeks werden oft vom US Präsidenten selbst eröffnet. Im Jahr 2001, nach 9/11, fuhren alle Autos mit der Nationalflagge als American Spirit. Aufschriften wie „Save our troops" sind nicht selten.

1997 Ford Thunderbird

Es gibt also einiges an Gemeinsamkeiten. Das betrifft auch den 1997 Ford Thunderbird #75 von Rick Mast, Monogram Bausatz Nr. 85-2518, der vom Waffenhersteller Remington Arms gesponsort wurde. Smith&Wesson und Colt traten ebenfalls als Sponsoren auf.

1997 Ford Thunderbird

Der Thunderbird wurde nach Bauplan gebaut und lackiert. Das Grün Metallic von Dupli Color trifft die Originalfarbe recht gut. Die weißen Monogram Decals decken auch bei diesem Modell nicht besonders gut auf dem dunklen Untergrund. Das goldene Rahmenlogo auf der Motorhaube ebenfalls nicht, aber bei diesem Modell war das noch vertretbar, denn auch beim Original war das entsprechend.

1997 Ford Thunderbird

Rick Mast fuhr in dieser Saison für das Team von Butch Mock Racing, unter dem Crew Chief Dave Charpentier. Bestes Ergebnis war ein 9. Platz bei „Die Hard 500" auf dem Talladega Superspeedway in Alabama. Mit nur einer Führungsrunde, zwei Top10 Plätzen und 2569 Punkten reichte es am Ende der Saison für Rick Mast nur für den 32. Platz im Winston Cup.

1997 Ford Thunderbird

Im Winston Cup gab es jedes Jahr eine „Miss Winston", die für den Sponsor der Serie R.J. Reynolds Tobaccos die Marke Winston repräsentierte und auch andere Sponsoren hatten hübsche Frauen als Repräsentantinnen und für die Produktwerbung an den Rennstrecken. Von Budweiser und Coors Beer bis zu den Hooters Girls. Für den Modellbauspaß hat mein Thunderbird mal eine fiktive „Miss Remington" erhalten. Spaß muss auch mal sein...

1997 Ford Thunderbird1997 Ford Thunderbird1997 Ford Thunderbird1997 Ford Thunderbird1997 Ford Thunderbird1997 Ford Thunderbird1997 Ford Thunderbird

1997 Ford Thunderbird

 

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 20. Oktober 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1997 Ford Thunderbird

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog