Du bist hier: Home > Galerie > Johannes Wipauer > Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

G-AMPL, British United Airways

von Johannes Wipauer (1:144 Welsh Models)

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Vorbild

Die Bristol Superfreighter, also Typ 170 Mark 32, war ein robuster zweimotoriger Schulterdecker, der als Basismodell am 02.12.1945 seinen Erstflug hatte. Die 32-sitzige Passagierversion „Wayfarer" flog am 30.04.1946 zum ersten Mal. Weil sich das Flugzeug auch als Luftfähre über dem Ärmelkanal bewährte, wurde der Rumpf verlängert, so dass bis zu drei PKW und zwölf Passagiere oder zwei Autos und 23 Passagiere Platz fanden, das war dann der „Superfreighter" Mk.32, Erstflug 16.01.1953. Nur 20 Stück von insgesamt 214 waren Mk.32, denn mit steigendem Verkehrsaufkommen wurde die größere viermotorige ATL-98 „Carvair" attraktiver, die ebenfalls durch zweiflügelige Bugtore von vorne mit Autos befahrbar war.

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Technische Daten

  • Länge: 22,3 m
  • Flügelspannweite: 29,87 m
  • Tragflügelfläche: 130,53 m²
  • Höhe: 6,60 m
  • Antrieb: 2 × 14-Zylinder-Sternmotoren Bristol Hercules 734 mit je ca. 2000 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 267 km/h
  • Reichweite: 1.320 km
  • Besatzung: drei Mann (Pilot, Copilot und Lademeister)
  • Dienstgipfelhöhe: 7.470 m
  • Leergewicht: 11.780 kg
  • Fluggewicht: 19.980 kg
  • Nutzlast: 12 Passagiere und 2 PKW oder 23 Passagiere und 3 PKW oder 44 Passagiere oder 5,6 t Fracht

British United Airways (BUA) war eine 1960 gegründete britische Fluggesellschaft. Finanzielle Probleme führten im November 1970 zum Zusammenschluss mit Caledonian Airways. Man nannte sich dann „British Caledonian Airways". Aber auch nur bis 1988, dann wurden sie Teil von British Airways.

Außer der Bristol 170 Mk.32 betrieb die BUA in den zehn Jahren ihres Bestandes auch DC-3, DC-4, DC-6, ATL-98 Carvair, Bristol 175 Britannia, D.H.Heron, H.P.Herald, Scottish Aviation Twin Pioneer, Vickers Viscount, sowie die Jets BAC One-Eleven und Vickers VC10 (alle Angaben u.a. aus Wikipedia).

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Mein Modell

Die „Lima-Papa", also die G-AMLP, die in der Bauanleitung von Welsh gezeigt wird, hat 1966 ungefähr so ausgesehen, wie dort dargestellt. Nach einigen Quellen war sie die letzte Mark 32, die entstand, und zwar durch Umbau aus einer kleineren Variante im Jahr 1958. Die anderen Registrierungen auf dem Decalsheet sind vermutlich für andere Modelle, diese mehrfach verwendbaren Sheets sind bei den niedrigen Produktionszahlen der Welsh Models aus Kostengründen notwendig. Bei der Bauanleitung habe ich die Drehrichtung der Propeller hinzugefügt, alle anderen handschriftlich wirkenden Informationen sind original Welsh, das gehört so.

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Wenn man Decalsheet mit Bauanleitung vergleicht, fällt auf, dass keinerlei Cheatline oder Zierstreifen angeboten werden. Hier wird Malen empfohlen. Weil das nicht unbedingt meine Stärke ist und am Leitwerk und unterhalb des Cockpits auch Texte auf den Originalbildern erkennbar sind, habe ich mich entschlossen, dafür selbst Decals herzustellen.

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Ein Vacu-Bausatz macht naturgemäß mehr Arbeit als ein Spritzgussbausatz, und wie in diesem Fall ist die Detaillierung oft wesentlich geringer. Ohne Bildmaterial zum Vorbild eher abzuraten, aber Airliner.net und ähnliche Websites bieten hier große Hilfe. So konnte ich erkennen, dass die im Bausatz enthaltenen Räder zwar schön detailliert sind, aber nur bei den früheren Bristol 170 so ausgesehen haben. Ersatz aus der Grabbelkiste war aber leicht möglich. Alle Cockpit- und Kabinenfenster wurden aufgebohrt und mittels feiner Feilen in die annähernd korrekte Form gebracht, nach Farb- und Decalauftrag mittels Humbrol Clearfix verschlossen (man kann auch Microscale Kristal Klear nehmen). Und so sieht meine Kiste aus:

Bristol Type 170 Mk.32 SuperfreighterBristol Type 170 Mk.32 SuperfreighterBristol Type 170 Mk.32 SuperfreighterBristol Type 170 Mk.32 SuperfreighterBristol Type 170 Mk.32 SuperfreighterBristol Type 170 Mk.32 SuperfreighterBristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

 

Johannes Wipauer

Publiziert am 20. November 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Johannes Wipauer > Bristol Type 170 Mk.32 Superfreighter

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog