Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Ural 4320

Ural 4320

von Mark Gietz (1:35 Alanger)

Ural 4320

Es handelt sich bei diesem Modell um einen Ural 4320 in 1:35 der Firma Alanger. Diesen hatte ich schon einmal gebaut, der Bausatz ist von der Qualität her nicht so gut. Die Bauteile sind teilweise zu massiv dimensioniert, Versatz und Grat ohne Ende. Vieles wollte nicht so recht passen - leider an sichtbaren Stellen. Einiges war natürlich korrigierbar, jedoch nicht die Frontscheiben, das Einpassen bzw. Fixieren dieser hat mich wegen der Spaltmaße etwas überfordert - was man auch am fertigen Modell sehen kann. Leider waren auch ein paar Teile schon im Spritzling gebrochen, das kann ich aber nicht dem Hersteller zuschreiben, da ich den Bausatz - schon geöffnet - gebraucht gekauft habe.

Ural 4320

Doch um nach einer längeren Pause wieder warm mit dem Hobby zu werden wollte ich mich durch diese Details nicht entmutigen lassen - zumal das fertige Modell noch ein paar andere Schwächen hat. Entsprechend der oben genannten Bedingungen bin ich einigermaßen zufrieden.

Ural 4320

Vorbild für das Modell sind Bilder des russischen LKW aus dem Internet. Ein Fahrzeughändler hat den ehemaligen Militärlaster aus Armeebeständen aufgekauft, den Pritschenaufbau sowie die Karosserie neu lackiert, und nun steht der Ural 4320 seit Jahren im Freien und wartet auf einen neuen Besitzer.

Ural 4320

Lackiert wurde das Chassis in leicht aufgehelltem Schwarz. Das Blau ist Vallejo 71008. Gealtert wurde mit in Wasser gelösten Farbpigmenten.

Ural 4320

Ich habe seit zwei Jahren eine neue Kamera. In Verbindung mit einem 60mm Makro ist die Auflösung brutal. Die Reifen zum Beispiel wirken augenscheinlich dezent gealtert - auf den Fotos zeigt sie sich aber zu übertrieben.

Ural 4320

Mark Gietz

Publiziert am 01. Februar 2016

Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Ural 4320

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog