Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz IV (früh)

Sturmgeschütz IV (früh)

Letzte Offensive Winter 1944/45 in Ungarn

von Edmund Saikowski (1:72 Dragon)

Sturmgeschütz IV (früh)

Zur Geschichte:

Das StuG IV beruht auf dem allzeit bewährten Panzer IV Fahrgestell mit einem nur leicht modifizierten Aufbau des StuG III. Gebaut aufgrund der Zerstörung der Alkett Produktionsstätte in Berlin Borsigwalde im November 43, einer der Haupthersteller des StuG III. Schon Anfang 1944 wurde die Produktion des StuG IV bei der Firma F. Krupp Grusonwerk AG in Magdeburg Buckau aufgenommen.

Sturmgeschütz IV (früh)

Zum Modell:

Es handelt sich hier um einen Bausatz von Dragon aus dem Jahr 2005 mit reichlich Einzelteilen (218 Stück) und Fotoätzteilen. Qualität und Preis absolut ok. Was ja mittlerweile nicht mehr bei vielen neuen Dragon Bausätzen so ist.

Das Sturmgeschütz stellt einen Feldumbau dar, wobei die Auspuffanlage von der späten Ausführung und das Kabinendach von einem anderen der frühen Ausführung stammt. Zeit, hier eine Wintertarnung vorzunehmen, hatte die Truppe nicht. Schnell wieder in den Einsatz!Abrieb der weißen Kalkfarbe, Rost an den Ketten und Verschmutzungen zeugen von den harten Einsatzbedingungen.

Zubehör zum Modell:

  • Ostkette und Reserveketten von MC Modellbau
  • Figuren Preiser und D-Day (teilweise"Umbau")
Sturmgeschütz IV (früh)Sturmgeschütz IV (früh)Sturmgeschütz IV (früh)Sturmgeschütz IV (früh)Sturmgeschütz IV (früh)Sturmgeschütz IV (früh)Sturmgeschütz IV (früh)

Sturmgeschütz IV (früh)

 

Edmund Saikowski

Publiziert am 15. Februar 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz IV (früh)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog