Du bist hier: Home > Galerie > Johannes Wipauer > Avro RJ70

Avro RJ70

YL-BAL, Air Baltic

von Johannes Wipauer (1:144 Revell)

Avro RJ70

Vorbild

Der Regional-Jet RJ70 von Avro ist die kleinste Ausführung der 1973 entworfenen Hawker Siddeley HS.146. Ab 1978 arbeitete man bei der staatlichen British Aerospace, die mittlerweile Hawker Siddeley übernommen hatte, an der BAe 146-100, am 3.9.1981 erfolgte der Erstflug, ab 1983 wurden die ersten Airlines beliefert. Im Jahre 1993 erinnerte man sich bei BAe an die Traditionsmarke Avro (eigentlich A.V. Roe and Company, gegründet 1909 von Sir Edwin Alliott Verdon Roe) und gründete die Avro International Aerospace als 100%ige Tochter des Unternehmens, seither heißen die BAe 146-100 nun Avro RJ70 (aus BAe 146-200 wurde RJ85, aus BAe 146-300 wurde RJ100). Technische Daten kann man in Airliners.net oder Wikipedia finden, woher auch obige Angaben stammen.

Die Air Baltic wurde 1995 in Lettland gegründet, wobei der lettische Staat mit einer Kapitalmehrheit von 51 % beteiligt war. Unter den weiteren Teilhabern war auch die skandinavische Airline SAS, aber nach großen finanziellen Problemen wurde Air Baltic 2011 zur Gänze verstaatlicht.

Avro RJ70

Mein Modell

Mein Modell zeigt die YL-BAL, wie sie ungefähr 1997/98 ausgesehen hat. In späteren Jahren erhielt sie blaue Triebwerksgondeln und den damals passenden Werbesticker „Well connected with SAS", aber der Name „Latgale" (der lettische Name des östlichsten Teils von Lettland, der auch als Lettgallen oder früher „Polnisch Livland" bezeichnet wurde) blieb, bis die Maschine 2005 verkauft wurde. Das letzte „Lebenszeichen" dieser Maschine, das im Web zu finden war, stammt aus dem Jahre 2009 und zeigt sie in SAS-Farben.

Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70

Avro RJ70

 

Basis für mein Modell war Bausatz Nr.04035 von Revell, also die militärische Version. Aber durch Weglassen einiger spezieller Teile (z.B. Luftbetankungseinrichtung) und der Verwendung der Decals von Flightpath, die auch die Fenster beinhalten, war es ein sehr angenehmer Bau. Bezüglich Farbgebung, Position variabler Kleinteile und Decals erfolgte ein Abgleich mit den Bildern auf Airliner.net.

Ein kleines Beispiel dafür, dass rot-weiß-rot nicht unbedingt für Österreich stehen muss.

Ich hoffe, es gefällt!

Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70Avro RJ70

Avro RJ70

 

Johannes Wipauer

Publiziert am 18. Mai 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Johannes Wipauer > Avro RJ70

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog