Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

02. und 03. April 2016

Schon wieder ein Teil! Jetzt reicht's aber dann!
Schon wieder ein Teil! Jetzt reicht's aber dann!

Der Rest der zahlreichen Figuren und Dioramen

Miniatur- Diorama in exzellenter Ausführung und auf kleinstem Terrain
Miniatur- Diorama in exzellenter Ausführung und auf kleinstem Terrain

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Ich glaube, das Dio habe ich schon mal im Modell Fan gesehen.Pieter Beneken von Leger Diorama WereldEuro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Der schöne Hangar ist von der 'Hämelerwald - Schmiede'

Ich glaube, das Dio habe ich schon mal im Modell Fan gesehen.

Ich glaube, das Dio habe ich schon mal im Modell Fan gesehen. 

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 41:72 MiniaturenEuro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

 

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Alles was schwimmt

Na endlich, werden die Schiffsmodellbauer sagen. Jetzt könnte ich in den Raum werfen: das Beste kommt zum Schluss. Aber wie man sehen konnte, wäre der Spruch leicht zu widerlegen.

Es gibt also keine Ausrede. Die Sortierung war ausschließlich meiner Willkür unterworfen, was aber nicht heißt, dass ich die Schiffe weniger schätze. Nächstes Mal kommen die schwimmenden Schönheiten als erstes dran!

Viel Spaß damit !

Auch ein Modell von Pete Domm, der nicht nur im Fantasy-Bereich tätig ist.Euro Model Expo 2016 Teil 4Eine sehr schöne exotische Szene mit Seltenheitswert in 1:72.Auch der Bremer Modellbau hat mit schönen Modellen nicht gegeizt.Das U-Boot war auch ein Hit auf der letzten Spielwarenmesse - Interessant ist die Darstellung, wie an Deck der Proviant aufgenommen wird.Das ist ein winziger Zerstörer von Thomas Schmidt (siehe Vgl. mit Visitenkarte)Euro Model Expo 2016 Teil 4
Eine schöne Arbeit von Karsten PöppingEuro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Der Name des Schiffes ist gut auf dem Sockel zu lesen...wenn man japanisch kann.Euro Model Expo 2016 Teil 4Die USS Arizona war der Riese unter den Modellen.

Auch ein Modell von Pete Domm, der nicht nur im Fantasy-Bereich tätig ist.

Auch ein Modell von Pete Domm, der nicht nur im Fantasy-Bereich tätig ist. 

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Fazit

Wir haben die zwei Tage mit unseren Modellbaufreunden sehr genossen. Diese lustigen Gesellen und die interessanten Gespräche waren allein schon die eingangs beschriebene Anreise wert. Wir möchten uns auch ganz besonders bei Christian Bruer bedanken, der das gemütliche Abendessen im gediegenen Hotel Fliederbusch in Borken organisiert hatte. 

Die Euro Model Expo konnte auf ihren 2000 qm eine Menge bieten und wir hatten wieder Mühe, so viel wie möglich davon einzufangen. Kann natürlich schon sein, dass ein paar Modelle fehlen, was bei so einer Menge durchaus passieren kann.

Über die Qualität der Exponate habe ich mich ja schon entsprechend ausgelassen und wir haben versucht, diese auch einigermaßen in den Bildern rüberzubringen. Die guten Lichtverhältnisse haben dazu positiv beigetragen. An Händlern war auch einiges geboten. Eine Creme de la Creme der Modellbauer konnte man treffen, von denen man eine Menge Tipps in Erfahrung bringen konnte. Man lernt ja bekanntlich nie aus. Und das ist gut so! Ich habe leider in der begrenzten Zeit nur einen kleinen Teil der Beteiligten sprechen können. Aber das waren nicht gerade wenig und die Gespräche waren, wie bei jeder Ausstellung, für mich das Salz in der Suppe. 

Natürlich war auch der Wettbewerb qualitativ hochwertig besetzt und entsprechend schwierig war es, bei so einer Konkurrenz einen Preis zu erlangen. Von der  Preisverleihung war ich ein wenig enttäuscht. Das ging mir zu schnell und ein Besucher hatte nur wenig Chancen, die Wettbewerbsmodelle den Gewinnern zuzuordnen. Das ist natürlich ein Problem der begrenzten Möglichkeiten in der Halle. (Ich hoffe, die Modelle erscheinen auf Bertholds Homepage). Es war schlicht unmöglich, Sitzplätze oder eine Leinwand mit Projektor unterzubringen. Ergo: Wenig Zuschauer.

Die Preisverleihung fand notgedrungen im Gegenlicht statt. Deshalb gab es nur begrenzte Möglichkeiten zum Fotografieren, von der Sekundenschnelle, in der die Übergabe erfolgte, ganz abgesehen. Es war natürlich auch schon Sonntagnachmittag und die Aussteller hatten noch einiges zu tun mit dem Abbau der Stände und oft auch noch eine lange Rückreise vor sich. Dadurch entstand eine gewisse Hektik. 

Ein gutes Beispiel eines optimalen Ablaufes erlebte ich bei der GoMo in Wien. Da wurde die Siegerehrung beispielhaft mit einem entsprechenden Publikum in Ruhe zelebriert. Die Modelle der Sieger und die Sponsoren der Preise wurden auf einer Leinwand gezeigt und ein paar Tage später waren die Bilder schon auf der Homepage der IPMS Austria zu sehen. Auch in Kulmbach lief das vorbildlich ab.

Ich denke, das sind unter anderem auch Punkte, die Berthold umtreiben, wenn er bei der größeren Ausstellung in Lingen von besseren Eventmöglichkeiten spricht.  

Davon abgesehen war es eine klasse Ausstellung, die in Deutschland seinesgleichen sucht. Es war ausreichend Platz für die vielen Besucher und man konnte bei den Ständen ungestört fotografieren. Insgesamt sehr gut organisiert. Die Aussteller haben ihr Bestes gegeben! Dementsprechend auch die tolle Atmosphäre. Auch der rührige Würstelbrater vor der Halle konnte sich bestimmt nicht über mangelnden Umsatz beklagen.  

Man kann sich also auf jeden Fall schon auf Lingen freuen. Da wäre es natürlich schon zweckmäßig, sich zwei Tage Zeit für den Besuch zu gönnen, um das große Pensum zu bewältigen! Sonst kann bei der zu erwartenden Menge an Modellen die Muße leicht verlorengehen.

Ein schönes Erlebnis war es, einmal einige Kollegen vom Modellversium persönlich kennenzulernen, die unerschütterlich mit ihrer Arbeit und ihren Modellen dieses hervorragende Forum aufrecht erhalten. Da bekommt man noch einen ganz anderen Bezug zu deren Werken. Ganz besonders lag mir da mein "Pate" und Chefredakteur Bernd Korte am Herzen, der mich geduldig und unkompliziert vor ein paar Jahren in das System eingeführt hatte. Er und ein paar seiner Freunde sind Idealisten, die mit viel Engagement und Arbeitszeit die Berichte von sehr vielen Modellbauern aufbereiten und liebevoll in das schöne Modellversium einpflegen.

Herzliche Grüße an alle !
Herzliche Grüße an alle !

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Ein gemütlicher Abend im Hotel Fliederbusch
Ein gemütlicher Abend im Hotel Fliederbusch

Coming soon und Dioramica online

Brandneu von der Dioramica: Es gibt jetzt eine eigene Homepage für die Ausstellung am 19. und 20. November 2016. Darin werden succesive alle Aussteller und Händler aufgelistet, die teilnehmen werden. Bei jedem Dioramenbauer ist ein Bild von einem seiner Werke abgebildet, damit man sich schon mal im Vorfeld einen Eindruck von der Qualität machen kann, die da auf einen zukommt. Es werden auch einige bekannte Figurenmodelleure da sein, die einen Einblick in ihr Schaffen geben.

Eine sehr professionelle Einführung für eine neue Ausstellung, die ich in der Form noch nicht gesehen habe. www.dioramica.de

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4Achtung Flyer rechts: Da sind die Leute und Werke der AGMF zu sehen. Siehe Artikel im Bericht!Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4Euro Model Expo 2016 Teil 4

Euro Model Expo 2016 Teil 4

 

Euro Model Expo 2016 Teil 4

Ende gut - alles gut!

Bis zum nächsten Mal. Sayonara!

P.S.: Tom Grigat hat auf youtube ein schönes Video zur Ausstellung hochgeladen.

Wolfgang Hartung

Publiziert am 16. April 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Euro Model Expo 2016 Teil 4

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog