Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-22A Raptor

F-22A Raptor

von Herbert Engelhard (1:48 Hasegawa)

F-22A Raptor

Übers Internet habe ich den Hasegawa-Bausatz der Raptor in 1:48 bekommen und gleich mit dem Bau losgelegt. Als erstes ging es ans Innenleben. Und das besteht bei dieser Maschine nicht nur aus dem Cockpit, sondern auch aus den internen Waffenschächten. Diese wollte ich geöffnet zeigen. Für das Cockpit kamen noch farbige Ätzteile von Eduard zum Einsatz.

Die Einzelteile des Cockpits vor dem Zusammenbau
Die Einzelteile des Cockpits vor dem Zusammenbau

Auch die Lufteinläufe sind allererste Klasse und durchgängig bis zum Triebwerk ausgeführt. Vor dem Zusammenbau der Rumpfhälften muss man sich auch noch um die Fahrwerksschächte kümmern.

Das Innenleben mit den Lufteinläufen und den Triebwerksteilen
Das Innenleben mit den Lufteinläufen und den Triebwerksteilen

Die Oberseite der Hauptfahrwerksschächte
Die Oberseite der Hauptfahrwerksschächte

Die drei internen Waffenschächte der F-22 sind eigentlich schon ein kleiner Bausatz für sich. Aber durch die durchwegs sehr gute Passgenauigkeit ließ sich alles einfach montieren.

Die im unteren Rumpfteil montierten internen Waffenschächte
Die im unteren Rumpfteil montierten internen Waffenschächte

Der weitere Zusammenbau des Modells hat wirklich großen Spaß gemacht, weil alle Teile einfach sehr gut passten und schön detailliert sind. Zur Abdeckung des Cockpits beim Lackieren habe ich die zweite beiliegende Kabinenhaube benutzt. Lackiert habe ich mit Gunze-Farben gemäß der Anleitung. Die Grautöne werden mit Super Metall Farben gemischt, um den Eindruck der Originalbeschichtung wiederzugeben. Vor dem Aufbringen der Decals kam noch eine Schicht Alclad Aqua Gloss auf das Modell.

Die mit Glanzlack überzogenen Einzelteile - bereit für die Decals
Die mit Glanzlack überzogenen Einzelteile - bereit für die Decals

Bei den Decals habe ich dann leider eine böse Überraschung erlebt. Die hellgrauen Markierungen hatten einen Farbstich, der schon mehr ins Enteneigrün ging. Sie waren leider nicht zu verwenden. Und so musste auf die Schnelle Ersatz gefunden werden. Zum Einsatz kam letztlich der Decalsatz Langleys Raptors von TwoBobs. Eigentlich wollte ich eine Maschine aus Elmendorf darstellen, nun wurde es eben eine aus Langley. Zusammenfassend kann man aber sagen, dass der Bau sehr viel Spaß gemacht hat und ich ihn jedem Modellbauer nur wärmstens empfehlen kann. Schade, dass es von der F-22 keine anderen Ausführungen oder Tarnschemen gibt, sonst würde ich das Modell sicher noch einmal bauen.

F-22A RaptorF-22A RaptorF-22A RaptorF-22A RaptorF-22A RaptorF-22A RaptorF-22A Raptor

F-22A Raptor

 

Herbert Engelhard

Publiziert am 19. Juli 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-22A Raptor

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog