Du bist hier: Home > Galerie > Figuren > Kelenken guillermoi

Kelenken guillermoi

von Alexander Bähr (1:72 Mixvs Minimax)

Kelenken guillermoi

In der Pampa Argentiniens waren sie einst die Chefs - die Terrorvögel aus dem Clan der Phorusrhacidae. Kelenken war der größte von ihnen und hatte einen Schädel von ca. 72 cm Länge - also 1 cm im Modell. Die heutige Verwandtschaft, die Seriemas, sind bedeutend kleiner. Benannt wurde Kelenken nach einem furchterregenden Geist aus der Sagenwelt eines Indiostammes Patagoniens.

Kelenken guillermoi

Der Terrorvogel Kelenken lebte im Miozän vor 15,5 bis 13,8 Mio. Jahren. Die Gegend sah damals im Wesentlichen so aus wie heute. Offensichtlich lebte er räuberisch. Wie er seine Opfer zur Strecke brachte, wird noch diskutiert. Entweder wurden sie mit einem Tritt aus der Balance gebracht oder mit dem massigen Schädel schlicht erschlagen.

Kelenken guillermoi

Kelenken guillermoi

Das Modell

Mixvs Minimax liefert uns einen Kelenken in 1:72 in einem 7-teiligen Bausatz (1 x Rumpf, 2 verschiedene Flügelpaare, linker Fuß, Grundplatte), dessen größte Schwierigkeit es ist, sich zwischen den beiden optionalen Flügelpaaren zu entscheiden. Der Resinguss ist ordentlich, die Grundplatte ist aus Gips bzw. Stewalin gegossen. Das Modell ist sehr schön dynamisch modelliert und zeigt einen Terrorvogel im Spurt. Nur hier und da muss ein wenig versäubert werden.

Kelenken guillermoi

Die Bemalung

Als Vorlage für die Bemalung wählte ich die Rotfußseriema, die mit rotem Schnabel und roten Füßen dem Terrorvogel noch etwas mehr Dramatik verleiht. Bemalt wurde das Modell mit Farben aus dem Hause Games Workshop. Die Grundplatte wurde mit gelblichen Grasbüscheln bepflanzt, Kelenken draufgeklebt und fertig.

Kelenken guillermoi

Das Modell kann über Facebook (Mixvs Minimax) oder mixusminimax at gmx-topmail.de angefragt werden.

Alexander Bähr

Publiziert am 26. April 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Figuren > Kelenken guillermoi

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog