Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

VA-192 "Golden Dragons", 1968

von Herbert Engelhard (1:48 Eduard)

McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

Einmal hatte ich die Skyhawk schon gebaut, jetzt habe ich den Bausatz von Eduard aus dem Stapel gezogen. Die Spritzgussteile sind von Hasegawa mit den üblichen Zugaben von Eduard und einem tollen Decalbogen von Cartograf. Darstellbar sind sechs farbenfrohe Maschinen der US Navy.

McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

Der modular aufgebaute Bausatz ist sehr schön detailliert und super passgenau. Wenn man alle Teile trocken anpasst, dann gibt's danach nichts zu schleifen oder spachteln. Zur Aufwertung gibt's Resinteile für den Schleudersitz und farbige Fotoätzteile für das Cockpit.

McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

Lackiert wurde mit Gunze-Farben, die etwas aufgehellt worden sind, um etwas Leben in die Flächen zu bringen. Zum Abkleben habe ich Tamiya-Tape benutzt. Das Heck mit dem Triebwerk habe ich mit Alclad lackiert.

McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

Zur Markierung habe ich den Decalsatz aus dem Bausatz hergenommen und eine Maschine der VA-192 "Golden Dragons" dargestellt, die 1968 auf der USS Ticonderoga stationiert war. Die Decals haben sich hervorragend verarbeiten lassen. Es erfolgte dann noch ein Washing mit stark verdünnter Ölfarbe. Nach der Montage der ganzen Kleinteile und des Fahrwerks sowie der Außenlasten habe ich das Modell mit seidenmattem Klarlack überzogen. Danach wurden die Klarsichtteile vom Maskierband befreit und die Cockpithaube samt der Einstiegsleiter montiert.

McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

McDonnell Douglas A-4F SkyhawkMcDonnell Douglas A-4F SkyhawkMcDonnell Douglas A-4F SkyhawkMcDonnell Douglas A-4F SkyhawkMcDonnell Douglas A-4F SkyhawkMcDonnell Douglas A-4F SkyhawkMcDonnell Douglas A-4F Skyhawk

McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

 

Herbert Engelhard

Publiziert am 27. September 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > McDonnell Douglas A-4F Skyhawk

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog