Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

von Bill Retoff (1:72 MPC)

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Dies ist mein Modell des Harvard Trainers im Maßstab 1:72. Die Form stammt von Airfix. Mein Bausatz ist eine Auflage von MPC aus dem Jahr 1978.

Es handelt sich um einen sehr einfach gehaltenen Bausatz mit insgesamt ungefähr zwei Dutzend Teilen (Ich habe meinen vor nunmehr einigen Jahren gebaut, so dass ich mich nicht mehr an die genaue Anzahl erinnere.) Es gibt viele Nieten auf den Rumpfteilen. Das Cockpit ist nur spartanisch eingerichtet - nur ein paar Plastikplanken, auf die die Piloten geklebt werden. Darüber hinaus lagen noch Bodenmannschaftsfiguren bei. Die Packung nennt das Modell eine AT-6 Texan und die Decals sind für eine einzige französische Haifischmaul-Maschine (die in Algerien eingesetzt wurde?). Aber der einfache lange Auspuff legt nahe, dass es sich eigentlich um eine Harvard handelt.

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Zu allererst schliff ich die Nietennachbildungen ab. MPCs Plastik der 70er ist weich und weiß und lässt sich so mühelos bearbeiten. Außer ein wenig Spachtelmasse an den Flügelwurzeln war der Bau ein Kinderspiel.

Im Cockpit passte ich selbstgebaute Sitze, die mit einfachen Krepp-Gurten detailliert wurden, sowie einen Kabinenüberrollbügel ein. Ein paar generische Instrumentendecals beendeten die Arbeiten. Unter der einteiligen Cockpithaube sieht das Innenleben nun akzeptabel aus.

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Der Bausatzmotor ist ebenfalls einfach gehalten, aber es gibt genug Details, um nach dem Washing (ich benutze eine eigene Acrylfarbenmischung) einen passablen Eindruck zu hinterlassen. Die Antennen hinter der Kanzel wurden scratch gebaut.

Die Lackierung, inklusive des Blendschutzes, wurde mit Testors Model Master Emailfarben per Airbrush aufgetragen, dann auf Hochglanz gebracht und nach dem Aufbringen der Abziehbilder mit einer Testors Sprühdose wieder mattiert. Der schwierigste Teil des Baus beinhaltete das geduldige Maskieren der stark verstrebten Kanzel. Andererseits sorgte das weiche weiße Plastik des Modells für eine einfache Lackierung.

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Auf der Suche nach passenden Markierungen schaute ich mir den Carpena Decalbogen T-6 / SNJ / Harvard [72.03] an. Ein schönes Decalset, das weltweite Optionen für zwanzig verschiedene Flugzeuge bietet. Insgesamt ist der Druck auf meinem Exemplar ziemlich gut. Die Landelichter in den Flügelvorderkanten wurden aus Decalresten selbst angefertigt.

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Ich entschied mich für Abzeichen der Bundesluftwaffe für eine Harvard der (direkt aus der Anleitung abgeschrieben) Flugzeugfuhrerschule "A", Landsberg, 1960. Das gelb-schwarze Farbschema ist meiner Meinung nach sehr markant.

Als ich die am Ende Harvard ablichtete, wusste ich einmal mehr zu schätzen, wie fotogen dieses Flugzeug wirklich ist.

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Harvard Mk.VI (T-6) Texan

Bill Retoff

Publiziert am 02. Oktober 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Harvard Mk.VI (T-6) Texan

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog