Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Grumman F-14B Tomcat

Grumman F-14B Tomcat

VF-103 "Jolly Rogers", Last Flight

von Thomas Neuss (1:72 Hasegawa)

Grumman F-14B Tomcat

Hasegawa bringt seinen bekannten Tomcat-Bausatz zur Zeit in einer attraktiven Markierungsvariante auf den Markt, als “VF-103 Jolly Rogers Last Flight”.

Streng genommen müsste der Bausatz „Jolly Rogers Final Tomcat Cruise“ heißen, da die Maschinen nicht nur für den letzten Flug dieses Farbschema trugen und dies auch auf den Heckflossen entsprechend vermerkt ist. Außerdem besteht die VF-103 als VFA-103 weiter und fliegt die F-18F in entsprechenden Jolly Roger - Markierungen.

Zum Bausatz an sich gibt es nicht viel zu sagen. Der Hasegawa-Bausatz ist meiner Meinung nach der z.Zt. beste 72er Kit der Tomcat und es gibt nur wenige Schwachpunkte. So z.B. die Übergänge zwischen Nase und Cockpit sowie zwischen Cockpitsektion und Rumpf und im Cockpit die Sitze. Die Übergänge wurden verspachtelt und verschliffen, die Sitze durch Exemplare von Verlinden ausgetauscht. Durch die offene Kanzel kommen die dem Bausatz beiliegenden Photoätzteile zur Detaillierung des Cockpits gut zur Geltung. Bei der Kanzel habe ich die auffallende Längsnaht verschliffen und das Klarsichtteil anschließend wieder durchsichtig poliert. Die ist ein Arbeitsschritt mit großen Hemmungen, aber es funktioniert.

Da das Original auf allen Photos mit Lantirn-Pod und Bomben-Racks zu sehen war, habe ich mich auch beim Modell daran gehalten. Auch wurden Kleinigkeiten wie FOD-Gitter an den Triebwerkeinlässen und Abdeckungen über den Schubdüsen ergänzt.

Grumman F-14B Tomcat

Grumman F-14B Tomcat

Grumman F-14B Tomcat

Grumman F-14B Tomcat

Die Lackierung erfolgte mit Gunze-Farben, die Alterung mit Ölfarben. Und bei der Lackierung hat sich eine ziemlich gemeine Falle in die Anleitung eingeschlichen: Der Übergang grau-grau unterhalb des Cockpits ist viel zu weit hinten eingezeichnet. Dies ist zwar für die auch darstellbare „100“ korrekt, für die „103“ jedoch vollkommen falsch.

Mir ist das natürlich nicht aufgefallen und ich habe brav nach Anleitung lackiert, obwohl das herrliche Deckelbild nur einen Meter entfernt lag. Und das Finish war auch schon fertig, als ein wohlmeinender Freund mich auf den Fehler hingewiesen hat. Nach einigem hin und her und dem Bezwingen des „das merkt doch eh keiner – Teufelchens“ habe ich also den entsprechenden Bereich nochmals lackiert, gealtert und versiegelt.

Auf dem Deckelbild ist der korrekte Farbübergang deutlich zu erkennen.
Auf dem Deckelbild ist der korrekte Farbübergang deutlich zu erkennen.

In der Anleitung ist der Übergang falsch angegeben.
In der Anleitung ist der Übergang falsch angegeben.

Die auch darstellbare "100" des CAG - hier stimmt die Lackierung
Die auch darstellbare "100" des CAG - hier stimmt die Lackierung

Gesamtübersicht des Displays
Gesamtübersicht des Displays

Auch wenn es ein Bau mit kleinen Hindernissen war hat es wirklich Spass gemacht, einen Tomcat-Klassiker auf die Räder zu stellen. Die Grundplatte mit Zubehör von Verlinden und Fujimi und der passende Stoff-Patch bringen die kleine Szene dann gut zur Geltung, wie ich finde.

Ich hoffe, Euch gefällt's. Kommentare – einfach mailen!

Thomas Neuss

Publiziert am 22. August 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Grumman F-14B Tomcat

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog