Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Panzerjäger Rutscher

Panzerjäger Rutscher

von Mario Möhring (1:35 Amusing Hobby)

Panzerjäger Rutscher

Heute möchte ich Euch über meine Erfahrungen beim Bau dieses nie verwirklichten Panzerjägers berichten. In dem Karton der weißen Serie finden wir wenige, aber gut detailierte Teile und eine mäßig strukturierte Segmentkette, bei deren Bau Vorsicht geboten ist, da am Ende nur zwei Kettenglieder übrig bleiben werden. Dazu kommt ein kleiner Decalbogen mit Balkenkreuzen und ein paar roten Zahlen. Für die Seitenwände erschienen mir alle Decals etwas zu groß, deshalb wurden sie ersetzt. Es gibt keine Ätzteile, nicht einmal für die Lüftergitter. Auch fehlt sonstiges Zubehör für ein Panzerfahrzeug im Einsatz. Selbst ein Abschleppseil mitsamt Ösen muß selbst angefertigt werden.

Panzerjäger Rutscher

Das vorhandene Material lässt sich jedoch gut verarbeiten, die Passung ist als gut zu bezeichnen. Trotz der vierteiligen Unterwanne geht der Bau zügig voran. Die Segmentkette ist schnell versäubert und an das etwas wackelige Fahrwerk angepasst. Das Auspuffrohr wurde von mir etwas nach oben gedreht verbaut und die Beleuchtung verkabelt. Dann kann es auch schon weiter gehen mit der frei erfundenen Tarnbemalung.

Panzerjäger Rutscher

Fazit

Man erhält diesen Bausatzt jetzt auch einzeln für rund 20€ im Fachhandel. Dafür bekommt man die gleichen Teile plus sechs Reihen weißen und blauen Zahlen, sechs Balkenkreuzen mitsamt einigen Divisionszeichen. Dafür hat man aber immer noch keine Ätzteile und kein Bordwerkzeug. Man ist also auf den Zubehörhandel oder seine Ersatzteilbox angewiesen. Auf Grund des nicht einfachen Baues der Fahrwerkteile und der Segmentkette würde ich Bastelerfahrung voraussetzen. Es ist nicht unbedingt ein Anfänger Bausatz, aber für Fans der Papiertigerabteilung und frei erfundener Tarnbemalung empfehlenswert.

Panzerjäger Rutscher

Mario Möhring

Publiziert am 01. August 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Panzerjäger Rutscher

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog