Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Lincoln Futura

Lincoln Futura

von Bernd Wachter (1:25 Revell)

Lackiert habe ich den Futura in vier Schichten, mit Tamiya TS60 Pearl Green und Tamiya Klarlack
Lackiert habe ich den Futura in vier Schichten, mit Tamiya TS60 Pearl Green und Tamiya Klarlack

Nach sehr vielen Jahren DieCast Car-Umbauten und Neuaufbauten selbiger habe ich endlich mal wieder einen Plastik-Kit gebaut. Das letzte mal, dass ich ein Plastikmodell gebaut habe, liegt nun gut 30 Jahre zurück, Bausätze danach hatte hatte ich immer nur zur Ersatzteilbeschaffung für meine DieCast-Umbauten gekauft.

Alle Decals entstanden am PC und wurden mit einem Canon Inkjet Drucker auf Decalfolie gedruckt
Alle Decals entstanden am PC und wurden mit einem Canon Inkjet Drucker auf Decalfolie gedruckt

Nun hat es sich so ergeben, dass ich relativ günstig den alten Revell Bausatz des 1955er Lincoln Futura Concept Car kaufen konnte, ein Auto das mich, seit ich es zum ersten mal gesehen hatte, immer wieder aufs Neue fasziniert.

Da ich den Futura unbedingt mit geöffneter Haube bauen wollte, musste ich das Klarsichtteil vorsichtig zersägen
Da ich den Futura unbedingt mit geöffneter Haube bauen wollte, musste ich das Klarsichtteil vorsichtig zersägen

Die Kenner wissen, es gab/gibt nur diesen einen Prototypen, aus dem später, in den 60er Jahren, das legendäre Batmobil der damaligen TV Serie gebaut wurde, in der Adam West als Batman und Burt Ward als Robin Gotham City von bösen Gangstern befreiten.

Lincoln Futura

Leider gibt es nur diesen einen Bausatz von Revell bzw. Monogram, der erstmals 1956 auf den Markt kam, also ein echtes Urgestein das Plastikmodellbaus. 1995 wurde dieser Bausatz dann noch einmal als Wiederauflage von Revell herausgebracht. Einen von diesen Kits konnte ich kürzlich zu einem moderaten Preis erstehen, um endlich den Lincoln Futura in meine Sammlung aufnehmen zu können.

Lincoln FuturaWenige Teile ... aber viel Aufwand!Lincoln FuturaNimm Zwei ... mehr gibt's nicht! Gummireifen ... Fehlanzeige! Leider fand sich auch nichts passendes, bzw. originalgetreues, in der Ersatzteilkiste. Also musste mit der Airbrush und Vallejo Farben das Beste daraus gemacht werden

Lincoln Futura

 

Mir war klar, dass der aus gerade mal 36 Teilen bestehende Bausatz nicht wenig Arbeit machen wird. Nach heutigen Gesichtspunkten kann man die Passgenauigkeit der 36 Teile, mit Multipiece Body, gut als unterirdisch bezeichnen. Aber ... ist gerade das nicht eine besondere Herausforderung!?

Lincoln Futura

Nichts für schwache Nerven und Grobmotoriker ist die insgesamt siebenteilige Multi Piece Karosserie! Passen tut hier nichts wirklich! Auch sind alle Teile leicht verzogen. Wenn's gut werden soll ... Spachteln, Schleifen, Spachteln, Schleifen, Spachteln, Schl ..... 

Laubsäge sei Dank ... perfekt gedritteltProbepassung der Karosserie und Anpassen der KlarsichtteileDie inneren Radkästen musste ich aus Plastic Sheet selber bauen, der Bausatz selber bietet hier nur den totalen DurchblickDie Chromscheinwerfer wichen Fotoätz/Resin-Teilen aus dem ZubehörNatürlich ohne Beleuchtung, die LEDs sollen nur die Plexikuppeln darstellen

Laubsäge sei Dank ... perfekt gedrittelt

Laubsäge sei Dank ... perfekt gedrittelt 

Das Interieur des Bausatzes besteht, einschließlich Lenkrad, aus nur drei Teilen. 50th like halt, so war das damals... Mit Farbe, Chromfolie, Molotow Liquid Chrome, Micro Schrauben, ein paar Plastikteilen und zwei LEDs á 4,5 mm ließ sich das Innere dann doch noch ganz gut aufwerten.

Die Tachometereinnheit im Lenkrad ist ein selfmade Decal, das ich nach einem Originalfoto angefertigt habe
Die Tachometereinnheit im Lenkrad ist ein selfmade Decal, das ich nach einem Originalfoto angefertigt habe

Lincoln Futura

Beim Original befinden sich unter den Plexiglas-Kuppeln oben auf dem "Armaturenbrett" links ein Kompass und rechts eine Uhr. Hierfür fanden die beiden LEDs Verwendung. Die Anzeigen für Blinker re/li etc. bestehen aus fünf Micro-Schrauben und zwei geschnitzten Plastikstückchen. Die Pedalerie ist ebenfalls selfmade, der Teppich besteht aus Viskoseflocken.

Lincoln Futura

Lincoln Futura

Die Auspuffrohre entstanden aus Aderendhülsen, die Streben aus 0,5 mm Lötdraht.

Lincoln Futura

Bei den Chromleisten kam ich nicht darum herum, sie komplett zu überarbeiten, der Chrom war unterirdisch und die Angüsse genau dort, wo sie nicht sein sollten. Also entchromen, schleifen, und mit BMF ultra bright neu "verchromen"...

Lincoln Futura

Ich hoffe das Pre-Batmobile gefällt, und ihr habt Freude an den Fotos!

Bernd Wachter

Publiziert am 20. Mai 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Lincoln Futura

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog