Du bist hier: Home > Galerie > Rainer Michalek > HMS Prince of Wales

HMS Prince of Wales

Battle of Malaya

von Rainer Michalek (1:700 Tamiya)

HMS Prince of Wales

Der Bausatz:

Das Modell der PRINCE OF WALES wurde 2004 neu aufgelegt, sodass man nun die Gelegenheit hat den BATTLE OF MALAYA im Modell nachzubauen. Der Bausatz besteht aus sauber gegossenen Spritzlingen. Dadurch hält sich die Nacharbeit in Grenzen. Hin und wieder muss schon mal Feile und Schleifpapier ran, um den einen oder anderen Grad zu entfernen. Dieses ist aber völlig normal in der Spritzgusstechnik, da es nicht anders machbar ist. Dem Bausatz wurden jeweils 3 Torpedobomber vom Typ 96 "Nell" und 3 Horizontalbomber Typ 1 "Betty" beigelegt. So konnte ich einen Angriff von Torpedofliegern nachbauen. Ein Satz Decals für die Flugzeuge in hervorragender Qualität.

HMS Prince of Wales

Die Bauanleitung ist recht übersichtlich und in 10 Baustufen unterteilt. Das Tarnschema zeigt die PRINCE OF WALES Dezember 1941. Dieses Tarnschema ist recht aufwendig und es gehört schon viel Geduld dazu, um es einigermaßen zu meistern. Abgestimmt ist das Tarnschema auf Tamiyafarben. Ich habe die Farben von WEM (White Ensign Models) zum Lackieren des Modells benutzt, da diese einen großen Vorteil haben. Man bekommt die Farben für die Royal Navy fertig gemischt und muss sich nicht die Arbeit machen, aus mehreren Farben anderer Hersteller den Farbton zu mischen.

HMS Prince of Wales

Fotoätzteile:

Da keine Reling im Bausatz enthalten ist, habe ich mich für den Ätzteilsatz von GMM (Gold Medal Models) 1:700 King George V entschieden.

HMS Prince of Wales

Zusammenbau:

Wie oben schon angesprochen ist der Bausatz der PRINCE OF WALES ein gelungener Kit der sich ohne viel Mühe aus dem Kasten bauen lässt, solange man keine Fotoätzteile ins Spiel bringt. Aber gerade diese edlen Bauteile sollte man bei dem Modell nicht fehlen lassen, da sich so doch einige Bauteile wie Kräne, Feuerleitradar, Paddel für die Beiboote und Reling sehr filigran darstellen lassen, sodass man aus seinem Modell ein kleines Schmuckstück machen kann.

HMS Prince of Wales

Mit einer Nagelschere kann man die filigranen Ätzteile recht gut aus der Platine abtrennen. Mit einem Biegetool oder Pinzetten lassen diese sich dann weiterbearbeiten, um die groben Plastikteile zu ersetzen. Alle Fotoätzteile werden mit Sekundenkleber am Modell fixiert. Das Anbringen der Ätzteile und die Tarnbemalung haben bei dem Bau der PRINCE OF WALES die meiste Zeit verschlungen. Dieses Modell im Maßstab 1:700 habe ich ausschließlich mit dem Pinsel lackiert. Die Farben habe ich mit Feuerzeugbenzin verdünnt. Dadurch bekomme ich von Anfang an auf dem Deck ein verwittertes Aussehen. Wenn man das Deck mit der Airbrush lackiert, hat man ein zu gleichmäßiges Ergebnis, was meinen Vorstellungen nicht entspricht. Deshalb greife ich bei kleinen Modellen grundsätzlich zum Pinsel. Nur wenn es sich nicht vermeiden lässt, kommt die Airbrush zum Einsatz.

HMS Prince of Wales

Alle Washings und Roststellen habe ich mit Künstlerölfarbe von Schminke und Feuerzeugbenzin aufgetragen. Verwitterungseffekte an den Bullaugen wurden mit einem Stift aufgetragen. Auf diese Art und Weise bekommt man ein sehr realistisches Aussehen seines Modells. Zum Schluss habe ich der PRINCE OF WALES etwas Leben eingehaucht, indem ich Figuren von Eduard aufs Deck geklebt habe.

HMS Prince of Wales

Diorama:

Das Diorama basiert auf einem ausgedienten Regalboden der mit einer Styroporplatte beklebt wurde. Dieser wurde mit wasserlöslichen Ölfarben dunkel bemalt. Nach dem Trocknen wurde das Schiff mit Silicon auf der Platte fixiert. Bug und Heckseen wurden vorher hell eingefärbt. Mit einem Spachtel aus dem Zahnarztbedarf wurde das Silicon zu einer recht aufgewühlten Wasseroberfläche modelliert.

HMS Prince of Wales

HMS Prince of Wales

Fazit :

Der Bausatz der PRINCE OF WALES ist wirklich gut gelungen. Für ca. 21€ hat man wirklich viel Bastelspaß. Wer sein Modell mit Fotoätzteilen aufrüsten möchte, sollte auf die Platinen von (WEM) White Ensign Models oder (GMM) Gold Medal Models zurückgreifen. Diese Ätzteile liegen im Preis zwischen 20 und 30 €. Sicherlich ist es eine Preisfrage, aber die Ausgabe lohnt sich.

HMS Prince of Wales

Literatur:

Britische Schlachtschiffe Alan Raven/John Roberts, deutsch von Gerhard Koop, Bernard & Graefe Verlag, 2002

HMS Prince of Wales

Rainer Michalek

Publiziert am 27. Februar 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Rainer Michalek > HMS Prince of Wales

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog