Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Büssing 8000 S13

Büssing 8000 S13

von Andreas Rottenanger (1:24 Revell)

Büssing 8000 S13

Zum Original

1950 galten die Büssing-Hauber als "Könige der Landstraße", obwohl die Konkurrenz teilweise erheblich leistungsfähigere Motoren anbot als das mittelständische Familienunternehmen aus Braunschweig. Dennoch, die Legende lebt auch heute noch, wie viele restaurierte Exemplare zeigen! Die Trucks brachten es mit 180 PS und ca. 14000ccm Hubraum zu einer Geschwindigkeit von 65 km/h. Die zulässige Nutzlast lag bei 8 Tonnen, was man auch schon in der Modellbezeichnung ablesen kann (daher die 8000).

Aber nun zum Modell...

Büssing 8000 S13

Gebaut habe ich ihn als restaurierten Getränkelaster mit Oltimer Kennzeichen. Getränkekisten werden aber nur zu Olditreffen und nicht gewerblich geladen ;).

Büssing 8000 S13

Lackiert wurde das Fahrgestell mit Tamiya-Rot und die Kabine mit Autolacken von DupliColor im Farbton "Laubgrün".

Büssing 8000 S13

Beim Bau störte mich dann doch das so genannte Schwalbennest, also wurde es weggelassen und die Öffnung geschlossen.

Büssing 8000 S13

Die Beladung realisierte ich mit Bierkisten des Herstellers Freund & Freund, sie sind im Maßstab 1:22,5, passen aber relativ gut zu den 1:24ern. In den Kisten sind alles einzelne Flaschen, die natürlich auch bemalt werden können.

Büssing 8000 S13

Die Haube des Büssings ist auf beiden Seiten zum Öffnen gedacht, und das wurde natürlich dann auch so gemacht :).

Büssing 8000 S13

Büssing 8000 S13

Andreas Rottenanger,
www.modelers-network.com

Publiziert am 12. Juni 2006

Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Büssing 8000 S13

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog