Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Mack R685

Mack R685

mit Logging-Trailer

von Thomas Lutz (1:25 AMT/Ertl)

Mack R685

Von AMT/Ertl erschien in den wilden Siebzigern eine ausreichende Auswahl an unterschiedlichen Modelltrucks und dazu passenden Trailern - zum Glück, denn noch heute zehren wir Truckies davon...

Mit dem AMT Kit 6653 „Junkyard Dog“ konnte man einen 1967´er Mack R 685 nicht wie üblich erstellen, sondern in Ehrerbietung an die vielen Arbeitstrucks und deren Beulen, die sie im Laufe ihres Jobs erhalten, hatte AMT als Besonderheit diesem Modell ein zerbeulte Karosserie und einen verbogenen Rammschutz beschert. So ein Working Horse mußte nun nicht zwangsläufig für den Schrottplatz dargestellt werden und das Aussehen prädestinierte den Mack geradezu zu einem Logger für den Transport von Baumstämmen aus den großen Wäldern Nordamerikas. Solche Langholztransporter würden im Laufe der Jahre bestimmt die eine oder andere Beule im harten Einsatz Tag für Tag davontragen und die so bereits vorgearbeitete Karosserie machte ein nachträgliches Verbeulen nicht nötig.

Mack R685

Die Montage erfolgte fast vollständig nach der ausführlichen Bauanleitung. Die Mudflaps wurden nicht angebracht und in der letzten Baustufe wurde ein neues Endrohr auf den Auspuff gesetzt. Auf dem Kabinendach wurden nur zwei Positionsleuchten und ein Signalhorn platziert. Eine gelbe Warnleuchte kam neu hinzu. Die Karosserie erhielt eine Lackierung mit VW Elfenbein, das Fahrgestell wurde in Mattschwarz vorgrundiert und dann mit einem matten Braun bemalt. Der arg verbogene Rammschutz vor dem Kühlergrill wurde mit einem Drahtgitter ausgestattet. Anschließend wurde der komplette Truck einer ausführlichen Alterung unterzogen und im Drybrush-Verfahren wurden einige Farbakzente gesetzt. Auch hier wurde wieder besonderes Augenmerk auf die Reifen, das Chassis und den Unterbau von Truck und Trailer gelegt, da diese Teile trotz Ladung frei sichtbar bleiben. Die beiden großen Big Mamas (Funkantennen) entstanden aus Besenborsten und sind in die Antennenfüße des Bausatzes eingesteckt.

Mack R685

Der zum Mack passende und ebenfalls von AMT/Ertl erschienene Peerless Roadrunner Trailer konnte alternativ mit einem einzigen einfachen Stahlträger oder drei wirklich unmöglichen zweiteiligen Baumstämmen aus Plastik bestückt werden. Der Zusammenbau des kleinen Trailers bereitete keinerlei Schwierigkeiten. Die Konstruktion des AMT Trailers wirkt etwas filigraner als der Logger Trailer von Ertl, die Rungen sind  kürzer, dafür aber nach außen abklappbar. Wie auch beim Ertl Modell sind beide Aufliegerplatten drehbar. Die Verbindungsstange wurde einige mm verlängert, denn für einen wirklichen Langholztransporter sollte der Logger etwas länger werden. Der Trailer erhielt einen Pinselanstrich in einem matten Braun, das  harmonisch zur Farbe des Trucks paßt.

An vielen meiner Modelltrucks fehlen auf den Photos die Anschlußkabel. Das hat einen bestimmten Grund, denn die Kabel werden für die jeweiligen Modellbaushows flexibel an die entsprechenden Trailer, die immer wieder mal an einem anderen Truck angehängt werden, angepaßt.

Mack R685

Scale-Effekt an Baumstämmen? Lange Zeit dauerte die Suche nach geeigneten „Baumstämmen“ für den Maßstab 1:25. Die häßlichste und schlechteste Lösung wäre die Verwendung der im Kit beiliegenden Plastikteile gewesen, aber das kam von Beginn des Projektes an nicht in Frage. Unterschiedliche Baumarten wurden in Form von dünnen Stöcken getestet, die meisten stellten sich jedoch als nicht geeignet heraus. Kleine Stöcke aus Buchenholz sind für die Plastikkonstruktion der Looging Trailer zu schwer und wirken ebenso wie Obstbaumarten wegen ihrer Rinde nicht maßstabsgetreu.

Mack R685

Mack R685

Stämmchen aus Tannen- oder Fichtenholz, mit ihrer groben Rinde, wirkten noch massiger und waren aus diesem Grund noch weniger geeignet. Dünne gerade Ästchen eines  Holunderstrauches bildeten eine akzeptable Alternative, denn getrocknet waren diese Stäbe sehr leicht und passten gut auf das Gespann. Wie in angefügtem Photo zu sehen haben diese Holunderäste auch eine frapierende Ähnlichkeit mit den typischen amerikanischen Cederngewäschsen, den Redwoods.

Ein Original im Einsatz.
Ein Original im Einsatz.

Fazit:

Der Junkyard Mack muß nicht zwangsläufig als Wrack für den Schrottplatz gebaut werden. In Kombination mit dem Logging Trailer, ein bißchen Drybrushing und langen Hölzern entsteht aus dem zerknautschten Truck ein echtes Working Horse.

Trucks mit Charakter...wo auch immer Modelle gebaut werden

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 27. November 2006

Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Mack R685

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog