Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Gloster Meteor F.1

Gloster Meteor F.1

von Peter Ankenbrand (1:48 Tamiya)

Gloster Meteor F.1

Bei der Maschine handelt es sich um die Replik der am 12. Juli 1944 in den aktiven Dienst der 616.(Sout Yorkshire) Squadron in Culmhead gestellten YQ * Y . Diese Maschine war aktiv an der Jagd nach einfliegenden V1 Fieseler 'Buzz Bomb' beteiligt und erzielte am Freitag, den 4.August 1944, bei Turnbridge Wells, durch "ablenken mit dem eigenen Flugzeug" (sinnigerweise versagten die 4 20mm Bordkanonen) unter dem Flying Officer Dean einen ersten "Abschuss" einer V1.

Bei dem Modell handelt es sich um die Erstausgabe der Gloster Meteor von Tamiya aus dem Jahr 1997 im Maßstab 1/48, nicht zu verwechseln mit der Version 1999 (hier wurden korrigierte Tragflächen für eine F.1 Version, ohne Störklappen, beigefügt) und nicht um die nun erscheinende F.3 Version mit neuer Kanzel.

Gloster Meteor F.1

Bemalt wurde das Modell mit JPS Color Farben und einer Aztek 3000 (Vorläufer der heutigen 470er Reihe). Alles in allem ein sehr gut gelungenes Modell dieses ersten alliierten "Jet". Es ist kaum Nacharbeit erforderlich, der Bauplan ist übersichtlich und gut verständlich und die Detaillierung ist hervorragend.

Mir pesönlich als Fan der britischen Luftwaffe hat der Bau sehr viel Freude bereitet und neben meinen vielen Spitfire's ist sie ein echter Blickfang geworden - ein echter "Brite" eben, vom Design etwas 'gewöhnungsbedürftig' gegenüber den klassischen Formen einer Spitfire oder einer Mosquito.

Peter Ankenbrand

Publiziert am 04. Januar 2003

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Gloster Meteor F.1

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog