Du bist hier: Home > Galerie > Heiko Proft > Ural 4320

Ural 4320

von Heiko Proft (1:35 ICM)

Ural 4320

Das Original:

Der Ural ist ein russischer Lastkraftwagen, der als geländegängiges Transportfahrzeug für verschiedene Anwendungen für das sowjetische Militär entwickelt wurde. Auch bei der Nationalen Volksarmee der DDR wurden diese Fahrzeuge eingesetzt. Die Nutzlast beträgt 5 Tonnen, die zulässige Gesamtmasse ca. 14 Tonnen. Anfangs wurden die Fahrzeuge noch mit Benzinmotor geliefert, was einen sehr hohen Verbrauch verursachte. Daher wurden die Fahrzeuge später mit einen Dieselmotor, der bekannt aus den KAMAZ LKWs ist, verwendet.

Ural 4320

Hier noch ein paar technische Daten:

  • Motor: Viertakt-Diesel, flüssigkeitsgekühlt, Direkteinspritzer  90° V-Achtzylinder
  • Leistung: 154 / 210 kW / PS
  • Antrieb:  Permanent Allrad, 6x6
  • Leergewicht: 8745 kg
  • Nutzlast: 5000 kg
  • Steigfähigkeit bei voller Masse : 30 °

Quelle: Wikipedia

Ural 4320

Zum Modell:

Das dargestellte Modell ist die Ursprungsform von Revell, die über ICM weiterverwendet wurde und nun als Wiederauflage von Alanger im Handel erhältlich ist. Gebaut wurde das Modell weitestgehend out of Box (OOB), nur die Plane wurde im Eigenbau hergestellt, da im Bausatz keine vorhanden ist. Dies geschieht mittels eines Tempotaschentuches welches mit Hilfe eines Weißleim-Wasser-Gemisches über ein passend gebautes Drahtgestell gelegt wurde und dort trocknete. Nach guter Durchtrocknung wurde die Plane entsprechend farbig bearbeitet. Hierfür kann jede Farbe verwendet werden.

Ural 4320

Ural 4320

Ural 4320

Die Schlammdarstellung ist auch recht einfach darzustellen. Ein Weißleim-Wasser-Gemisch wurde etwas dicker angerührt und auf die Räder aufgebracht. Gut durchtrocknen lassen. Danach wurde das gesamte Fahrzeug mittels Airbrush in einem Hauch von Sand-Braun von Vallejo lackiert. Die verwendeten Farben bei dem Modell sind alle von Vallejo: Russisch Grün Nr. 017, Schwarz matt Nr. 950, Mattlack Nr. 059, sowie für die Alterung Sand-Braun Nr. 876. Das Modell wird noch in ein Diorama integriert welches den Titel bekommt „Conflikt in the Balkan, Kosovo 1999“. In diesem wird dann noch ein BTR 80 A und diverse Bausätze zur Dioramengestaltung verwendet. Also seid gespannt auf einen Bericht hier auf MV.

Ural 4320

Ural 4320

Ural 4320

Ural 4320

Ural 4320

Ural 4320

Ural 4320

Ural 4320

Heiko Proft

Publiziert am 26. Februar 2007

Du bist hier: Home > Galerie > Heiko Proft > Ural 4320

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog