Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Eurofighter Typhoon

Eurofighter Typhoon

von Severin Kranich, 12 Jahre (1:48 Revell)

Eurofighter Typhoon

Der zu Beginn der 80er Jahre von mehreren europäischen Ländern konzipierte Abfangjäger EFA (European Fighter Aircraft - Deutschland Jäger 90) sollte etwa 1995 einsatzreif sein. Das Ende des Ost-West Konfliktes, sowie die enorm gestiegenen Kosten führten zu mehrjährigen politischen Auseinandersetzungen um den Bau des Flugzeuges. Mit der Einigung von 1992 auf die vereinfachte Variante „Eurofighter 2000" schufen die beteiligten Regierungen das Konsortium NEFMA (Nato European Fighter Management Agency - Leitung von Entwicklung und Bau: Eurofighter GmbH). Der in der Luft nachzutankende Typ wurde als Abfangjäger konstruiert. Die Bewaffnung besteht aus einer Bordkanone Mauser 27 mm und max. 6 Luft-Luft Lenkwaffen. Allerdings kann er auch für andere Aufgaben verwendet werden, dazu können an den 13 Stationen unter den Flügeln und dem Rumpf die unterschiedlichsten Waffen und Spezialcontainer mitgeführt werden.

Eurofighter Typhoon

Der Bausatz wurde komplett aus dem Kasten gebaut, was keine Probleme bereitete. Die Passgenauigkeit ist sehr gut. Die Außenlastenbestückung ist mit Taurus, Storm Shadow, IRIS-T, Meteor, Gbu-24 usw. sehr umfangreich. Es sind 7 Decal-Varianten vorhanden. Ich habe mich für die Maschine des JG 73 Steinhoff entschieden.

Eurofighter Typhoon

Durch die gute Passgenauigkeit gestaltete sich der Bau einfach. Das Modell wurde mit dem Pinsel und Farben von Revell bemalt.

Eurofighter Typhoon

Severin Kranich, 12 Jahre

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Eurofighter Typhoon

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog